Inno.CNT 2013 – Jahreskongress Innovationsallianz Carbon Nanotubes

Der jährliche Inno.CNT-Kongress ist die öffentliche Kommunikationsplattform für Aktivitäten im Bereich Kohlenstoff-Nanomaterialien in Deutschland. Er ermöglicht der CNTCommunity ein offenes und kreatives Forum zum Ergebnis- und Ideenaustausch.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen diesmal Highlights aus Technologie- und Anwendungsprojekten, Best-Practice-Beispiele zum Technologietransfer sowie neue Perspektiven für Kohlenstoff-Nanomaterialien in Forschung und Industrie. Neben Themen wie Herstellung, Funktionalisierung und Dispergierung werden auf der Konferenz auch die Weiterverarbeitung zu Kompositen sowie Sicherheitsaspekte von CNT zur Sprache kommen.

Im Rahmen des Kongresses findet am 21. Februar 2013, 14 –17 Uhr ein Workshop speziell für KMU statt. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, sich über internationale High tech-Forschung auf dem Gebiet der Kohlenstoff-Nanomaterialien zu informieren und an aktuellen Ergebnissen und Applikationsmöglichkeiten zu partizipieren. Experten aus den verschiedenen Fach- und Anwendungsbereichen geben einen praxisnahen Einblick in die Möglichkeiten und Grenzen eines neuen Hightech-Materials und stehen umfassend für Fragen und Diskussionen zur Verfügung.

Die Inovationsallianz Carbon Nanotubes (Inno.CNT) ist ein eng vernetzter Forschungsverbund aus Wissenschaft und Industrie. Sie ist Teil der Hightech-Strategie der Bundesregierung und wird innerhalb des Rahmenprogramms »Werkstoffinnovation für Industrie und Gesellschaft« vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Die Innovationsallianz CNT fokussiert neben Basistechnologien auf praktische Applikationen in den Bereichen Technologie & Umwelt, Mobilität, Leichtbau und Elektronik mit dem Ziel, die technologische Basis zum Einsatz von Kohlenstoff-Nanomaterialien zu legen und neue Marktpotenziale zu erschließen.

INNO.CNT | 20.–21. Februar 2013 | Schwabenlandhalle Fellbach
Tainer Straße 7 | 70734 Fellbach

Ansprechpartner
Christine Nitsche-Loske | Telefon +49 711 970-1971 | christine.nitsche-loske@ipa.fraunhofer.de

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA | Nobelstraße 12 | 70569 Stuttgart

Media Contact

Jörg Walz idw

Weitere Informationen:

http://www.ipa.fraunhofer.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Anti-Aging-Medikament Rapamycin

…verbessert Immunfunktion dank Endolysosomen. Schutz vor Zunahme entzündungsfördernder Faktoren im Alter. Rapamycin gilt als vielversprechendes Anti-Aging-Medikament, das die Gesundheit im Alter verbessert und den altersbedingten Rückgang der Immunfunktion mildert. Eine…

Textile Innovationen für die ambulante Gesundheitsversorgung

Therapiewissenschaftler*innen der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) untersuchen den Einsatz von Zukunftstechnologien für ein gelingendes Altern. In einem neuen Projekt mit Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)…

Mit künstlicher Intelligenz die Kernspin-Bildgebung beschleunigen

Heidelberger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler entwickelten mit nationalen und internationalen Kooperationspartnern einen Algorithmus für die Magnetresonanztomographie (MRT), der aus deutlich weniger Daten als bisher hochwertige Bilder erstellen kann. Das könnte die…

Partner & Förderer