h_da beteiligt sich am „Großen Bahnhof für die Technik“ vom 13.-19.5. im Frankfurter Hauptbahnhof

Zielgruppe der Veranstaltung sind Kinder, Jugendliche und Studieninteressierte. Sie können sich am Stand jeweils von 8 bis 20 Uhr über technische Studien-, Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten informieren, spannende Exponate entdecken sowie sich an Experimenten beteiligen.

Die Hochschule Darmstadt ist vor Ort mit ihren MINT-Fachbereichen (Mathematik-Informatik-Naturwissenschaft-Technik) und dem Student Service Center (SSC). Das SSC berät zum umfassenden Studienangebot an der h_da.

Anhand zahlreicher Exponate geben Professorinnen und Professoren sowie Lehrende und Studierende Einblicke in Studium, Lehre und Forschung an der Hochschule Darmstadt. Mit einem „Handgesten-Erkenner“ veranschaulicht beispielsweise der Fachbereich Mathematik und Naturwissenschaften technische Aspekte aus dem Studiengang Optotechnik und Bildverarbeitung.

Der Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik demonstriert anhand eines Tesla-Trafos die Erzeugung von Hochspannung und zeigt am Beispiel einer Brennstoffzelle, wie man mit Wasserstoff eine Halogenlampe betreiben kann.

Mit einer Fahrradzählstelle ist der Fachbereich Bauingenieurwesen vor Ort. Auch die Fachbereiche Informatik sowie Maschinenbau und Kunststofftechnik der h_da beteiligen sich am „Großen Bahnhof für die Technik“.

Für Schülerinnen und Schüler gibt es zudem ein Preisausschreiben mit Fragen rund um Themen aus den MINT-Fachbereichen an der Hochschule Darmstadt. Die Studienberaterinnen und Studienberater des Student Service Center beantworten Fragen zu Studienwahl, Studienstart und Studienverlauf an der Hochschule Darmstadt.

Initiatoren des „Großen Bahnhofs für die Technik“ sind die Bezirksvereine Frankfurt-Darmstadt und Rheingau im Verein Deutscher Ingenieure (VDI). Das Ziel ist, bereits Kinder und auch Jugendliche für Technik zu begeistern und sie für technische Studiengänge, Ausbildungswege und Berufe zu gewinnen.

Media Contact

Simon Colin idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Informationen:

http://www.h-da.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Im Roboterlabor zu nachhaltigem Treibstoff

Dank einer neuen automatisierten Forschungsinfrastruktur können Chemiker:innen an der ETH Zürich Katalysatoren schneller entwickeln. Künstliche Intelligenz hilft ihnen dabei. Als erstes Demonstrationsprojekt suchten die Forschenden nach besseren Katalysatoren zur Herstellung…

Perowskit-Solarzellen: Vakuumverfahren kann zur Marktreife führen

Weltweit arbeiten Forschung und Industrie an der Kommerzialisierung der Perowskit-Photovoltaik. In den meisten Forschungslaboren stehen lösungsmittelbasierte Herstellungsverfahren im Fokus, da diese vielseitig und einfach anzuwenden sind. Etablierte Photovoltaikfirmen setzen heute…

Von der Kunst, die reale Welt in Zahlen abzubilden

Mathematiker der Uni Ulm entwickeln „Digitale Zwillinge“. Sie schlagen eine Brücke zwischen der physischen und der digitalen Welt: sogenannte „Digitale Zwillinge“. Das sind virtuelle Modelle von Objekten, aber auch von…

Partner & Förderer