Nanofair 2014 – Vernetzung von Wissenschaft und Industrie

Nanofair 2014 zusammen mit dem 2nd Dresden Nanoanalysis Symposium Fraunhofer IWS Dresden

Mehr als 60 renommierte Referenten aus dem In- und Ausland bieten ein an-spruchsvolles Programm mit Vorträgen zum Themenspektrum Nanowerkstoffe, Nanoelektronik, Optik, Energieanwendungen, Life Sciences, Prozessaspekte sowie CNT oder Graphene. Am zweiten Veranstaltungstag werden im Rahmen des „2nd Dresden Nanoanalysis Symposium” aktuelle Entwicklungen im Bereich der Nanoanalytik und deren Einsatzmöglichkeiten beleuchtet.

Ergänzend zum Vortragsprogramm präsentieren sich zahlreiche Unternehmen und Forschungseinrichtungen im Rahmen der begleitenden Fach- und Posterausstellung. Die südkoreanische Stadt Daejeon mit dem National Nanofab Center ist offizieller Partner der diesjährigen Nanofair und wird ebenfalls mit einem großen Ausstellungsstand vertreten sein.

Zur Vertiefung und Intensivierung der Gespräche zwischen Teilnehmern und Aus-stellern ist im Rahmen des Ausstellerabends am 1. Juli eine Wissensrallye geplant. Eine weitere Möglichkeit für die nachhaltige Vernetzung der Teilnehmer bietet die Internetplattform WatchOurIdeas, die von einem Startup der TU Dresden entwickelt wurde. Hier können Forschungsergebnisse oder Ideen kompakt dargestellt, mit anderen geteilt und gemeinschaftlich weiterentwickelt werden.

Der Kongress mit begleitender Fachausstellung findet bereits zum zehnten Mal statt und wird vom Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS Dresden zusammen mit DRESDEN-concept sowie dem Amt für Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Dresden organisiert.

Interessenten können sich bis zum 6. Juni auf www.nanofair.com/en/registration.html für die Nanofair 2014 registrieren.

Ihre Ansprechpartner für weitere Informationen:

Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS Dresden
01277 Dresden, Winterbergstraße 28

Veranstaltungsleiter
Prof. Dr. rer. nat. Andreas Leson
Telefon: (0351) 83391 3317
Telefax: (0351) 83391 3314
E-Mail: andreas.leson@iws.fraunhofer.de

Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Ralf Jäckel
Telefon: (0351) 83391 3444
Telefax: (0351) 83391 3300
E-Mail: ralf.jaeckel@iws.fraunhofer.de

http://www.nanofair.com
http://www.iws.fraunhofer.de/de/presseundmedien/presseinformationen/2014/pressei…

Media Contact

Dr. Ralf Jaeckel Fraunhofer-Institut

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Oberflächentopografie verlässlicher messen

Die PTB präsentiert einen Leitfaden und en Messnormal für optische Messtechnik auf der Messe Control vom 23. bis 26. April 2024 in Stuttgart. Hügel und Berge, Täler und Schluchten –…

Intelligentes Prüfsystem für technische Gläser

TH Köln optimiert Inspektion von transparenten Glasprodukten wie Linsen. Von Ofenfenstern über Messkolben bis zu Displays für Elektrogeräte: Technisches Glas wird aufgrund seiner Eigenschaften wie Hitze- und Chemikalienbeständigkeit in zahlreichen…

Mit den Wolken fliegen

Forschende untersuchen Rolle von Wolken in der Arktis. Welche Rolle Wolken und vom offenen Ozean kommende warme Luftmassen bei der rasanten Erwärmung der Arktis spielen, steht im Mittelpunkt eines aktuellen…

Partner & Förderer