Größte EXPO aller Zeiten, größter Deutscher Pavillon

Die EXPO stellt unter dem Generalthema „Better City, Better Life“ die Herausforderungen durch die fortschreitende Urbanisierung gerade der prosperierenden Gesellschaften in China in den Fokus.

Der Deutsche Pavillon, der seinerseits der größte in der bisherigen EXPO-Geschichte ist, präsentiert als „Balancity – die Stadt im Gleichgewicht“ mit Beiträgen zahlreicher deutscher Firmen und Institutionen dazu Ideen und Lösungen made in und created in Germany.

Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Rainer Brüderle, stellte den Medien in Berlin das Pavillonkonzept und die Philosophie der deutschen Beteiligung vor: „Mit dem Deutschen Pavillon auf der EXPO in Shanghai werden wir im Jahr 2010 einen besonderen Höhepunkt setzen. Er steht für Qualität und ist ein Schaufenster unseres Landes. Er zeigt die Kompetenz der Bundesrepublik als Wirtschaftsnation, als Innovationsführer und auch als attraktives Reiseland.“

70 Millionen Besucher erwartet die EXPO; jeder zehnte wird voraussichtlich den Deutschen Pavillon besuchen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie hat die Koelnmesse International GmbH mit der Vorbereitung und dem Betrieb des Pavillons beauftragt. Die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Pavillon EXPO 2010 Shanghai verantwortet als Generalübernehmer die Planung und den Bau. Zu ihr gehören Schmidhuber + Partner, München (Architektur und Generalplanung), Milla & Partner, Stuttgart (Ausstellung und Medien) sowie Nüssli (Deutschland) (Ausführung und Projektmanagement).

Media Contact

BMWi

Weitere Informationen:

http://www.bmwi.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Nanowirbel mit besonderer Eigenschaft

In manchen magnetischen Materialien lassen sich wirbelförmige Nano-Strukturen erzeugen: sogenannte Skyrmionen. Forschende am PSI haben nun erstmals antiferromagnetische Skyrmionen erschaffen und nachgewiesen. Ihre Besonderheit: In ihnen sind entscheidende Bausteine gegenläufig…

Meeresspiegelanstieg: Stabilitäts-Check der Antarktis offenbart enorme Risiken

Je wärmer es wird, desto rascher verliert die Antarktis an Eis – und viel davon wohl für immer. Dies hat ein Team des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, der Columbia University und…

In Wäldern nicht aufräumen

Bitte nicht stören: Nach Waldbränden, Borkenkäferbefall oder anderen Schädigungen sollte in den betroffenen Wäldern nicht aufgeräumt werden. Das schreibt ein Forschungsteam in „Nature Communications“. Stürme, Brände, Borkenkäfer: Weltweit sind viele…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close