Kooperationsbörse: Die Basis für den internationalen Geschäftserfolg

Die Basis für den internationalen Geschäftserfolg kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) sind grenzübergreifende Kooperationen, Allianzen und Netzwerke. Doch nicht alle KMU-Manager verfügen über zeitliche Kapazitäten oder Erfahrungen mit Geschäftsanbahnungen auf internationalen Märkten. Umfragen belegen, dass viele KMU-Manager beim Aufbau internationaler Geschäftskontakte Beratung und Orientierung benötigen und bei der Auswahl potentiell geeigneter Kooperationspartner kompetente Unterstützung suchen.

Großer Service zum kleinen Preis
b2fair bietet Ihnen die Möglichkeit, interessante Kooperationspartner im Vorfeld zu analysieren und die Entwicklung erster Businesskontakte zu fördern – und das Ganze mit einem minimalen Kosten- und Zeitaufwand. Ihre Teilnahmegebühr umfasst folgendes Leistungsangebot:

Freier Eintritt zur HANNOVER MESSE

Informationsunterlagen sowie personalisierter Terminkalender

Qualitätsüberprüfung Ihres Kooperationsprofils und Veröffentlichung im Online-Katalog

Planung Ihrer Termine nach Ihren Geschäftswünschen

Regelmäßige Aktualisierung Ihres Terminkalenders

Kostenloser Dolmetscherservice

Professionelle Betreuung durch das b2fair Koordinationsteam
Einladung zu den Abendveranstaltungen und dem b2fair Business Award mit anschließendem Empfang

Erfrischungsgetränke in der VIP-Lounge der Global Business & Markets

Starke Partner

Das „b2fair“ Matchmaking-Event wird in Zusammenarbeit mit dem neuen Netzwerk für Unternehmen der Europäischen Kommission „Enterprise Europe Network“, der Handelskammer Luxemburg, der Handwerkskammer Region Stuttgart und vielen anderen internationalen Partnerorganisationen weltweit ermöglicht.

So kommen Sie schnell und effektiv ins Gespräch!

Media Contact

Elke Hartmann ZPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neues Hydrothermalfeld durch MARUM-Expedition entdeckt

Heiße Quellen treten weltweit an Spreizungsrücken der Erdplatten auf. Am 500 Kilometer langen Knipovich-Rücken, gelegen zwischen Grönland und Spitzbergen, waren Hydrothermalquellen bisher unbekannt. Während der 109. Expedition mit dem Forschungsschiff…

Virtuelle Reise durch Mund, Kiefer und Zähne

Eine Virtual-Reality-Brille (VR) soll Studenten der Zahnmedizin zukünftig beim Lernen, der Diagnostik und später auch in der Patientenbehandlung unterstützen. Das Team der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik des Universitätsklinikums Regensburg (UKR)…

TU Dresden erforscht energieeffiziente Funkzugangsnetze der Zukunft

Startschuss für DAKORE: Mobilfunknetze sind wahre Stromfresser. Aktuell verbrauchen alleine die Funkzugangsnetze in Deutschland jährlich ca. 750 GWh an elektrischer Energie, also ungefähr so viel wie 250.000 Privathaushalte. Basierend auf…

Partner & Förderer