Georg-Eckert-Institut_Veranstaltung: Zukunftsmodell digitales Klassenzimmer?

In den letzten Jahren setzen immer mehr Schulen digitale Geräte und multimediale Lehrmittel ein. Notebook- und Tablet-Klassen sprießen überall aus dem Boden, Schulserver vernetzen Schüler und Lehrer miteinander und viele Schulen sind bereits voll aus gestattet mit digitalen Whiteboards.

Hierbei hinkt Deutschland im internationalen Vergleich noch deutlich hinterher, schaut man sich die Entwicklung in Australien, Kanada, Korea und Schweden an.

Was bedeutet dieser globale Wandel für das Unterrichten und Lernen im „digitalisierten Klassenzimmer“? Welche Kompetenzen benötigen Lehrer, um die neuen Medien effektiv im Unterricht einzusetzen und welche Voraussetzungen müssen gegeben sein, dass Schüler individuell und kollaborativ mit diesen lernen können? Wie müssen digitale Bildungsmedien aussehen und wie kommen sie zum Einsatz? Wie verändert sich die Unterrichtssituation und die Rolle des Lehrers sowie der Lernenden durch den Einsatz digitaler Geräte und welche pädagogisch-didaktischen Konsequenzen lassen sich daraus ableiten?

Diese weitgreifenden Fragen sollen auf einer Podiumsdiskussion im Georg-Eckert-Institut (GEI) mit Lehrern, Wissenschaftlern, Bildungsexperten und Medienbeauftragten aus Deutschland und Schweden diskutiert werden. Die schwedischen Experten der Universität Umeå sind derzeit im Rahmen einer Kooperation zu Gast am GEI.
Gäste auf dem Podium:
Jürgen Schuppe (Lehrer und Medienbeauftragter des NLQ Hildesheim, Deutschland)
Maria Deldén (schwedische Lehrerin und Doktorandin, Universität Umeå, Schweden)
Dirk Felzmann (wissenschaftlicher Mitarbeiter, Universität Hannover, Deutschland)
Björn Ǻstrand (wissenschaftlicher Mitarbeiter, Universität Umeå, Schweden)
Frank Müller (Westermann Verlag, Braunschweig, Deutschland)
Moderation: Daniel Stange (wissenschaftlicher Mitarbeiter Georg-Eckert-Institut)

Datum: 23.01.2013
Ort: Georg-Eckert-Institut
Zeit: 18.00-20.00 Uhr

Die Veranstaltung wird in englischer Sprache stattfinden. Die anschließende Diskussion wird simultan übersetzt.

Kontakt:
Regina Peper
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung
Celler Straße 3
38114 Braunschweig
Tel.: 0531-59099-54 oder
Email: peper@gei.de

Media Contact

Regina Peper idw

Weitere Informationen:

http://www.gei.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuartige Speziallipide für RNA-Medikamente entwickeln

Millionen-Förderung für Forschungsverbund zur RNA-Medizin Bundeswirtschaftsministerium fördert die Universität und eine Ausgründung mit 3,6 Mio. Euro. Das Bundeswirtschaftsministerium fördert seit Januar 2023 ein Verbundprojekt zur Erforschung effizienter und sicherer Speziallipide…

Biologische Muster: Von intrazellulären Strömungen dirigiert

LMU-Physiker zeigen, wie Flüssigkeitsströmungen die Bildung komplexer Muster beeinflussen. Die Bildung von Mustern ist ein universelles Phänomen, das fundamentalen Prozessen in der Biologie zugrunde liegt. So positionieren und steuern zum…

Tiefsee-Test am Titanic-Wrack

Neue Technologie könnte Videokommunikation stark verbessern. Forschende erproben neuartige Übertragungsmethode unter extremen Bedingungen mit niedriger Bandbreite bei Tauchgang zum versunkenen Ozean-Riesen. Um eine neuentwickelte Technologie zu testen, mit der Videokonferenzen…

Partner & Förderer