Fachtagung zur deutsch-polnischen Zusammenarbeit in den Bereichen Architektur und Industriekultur

Anlass ist das 4. Jahr des deutsch-polnischen Studienganges Architektur/Architektura. In diesem Rahmen wird es am Vormittag eine Konferenz und am Nachmittag das 2. Fachgruppentreffen zum Thema Deutsch-Polnisches Netzwerk Industriekultur geben. Interessierte sind zu der um 9 Uhr beginnenden Veranstaltung herzlich in den Senatssaal im Gebäude 7 auf dem Hochschulcampus in der Lipezker Straße 47 in Cottbus eingeladen.

Programm:

Tagung „Binationaler Studiengang Architektur/Architektura – Ausblick“

9:00 – 9:30 Grußwort: Studiendekan Prof. K. Plastrotmann, Studiendekan PWSZ Nysa dr Konrad Dobrowolski,
9:30 Vorstellung des Studiengangs + Berichte der Studenten und Absolventen: K. Hettchen /Studenten/Alumni
10:30 Kaffeepause
10:50 Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten: Frau U. Bretschneider
11:05 Bericht DAAD: H. Golombek Leiter des Referats Mittelosteuropa, DPWS: Dr. Witold Gnauck (Geschäftsführer) (angefragt)
11.30 Architekt: N. Peters / Peters und Wormuth Architekten Berlin
11.45 Ausblick – Prof. M. Otto

Symposium „Vernetzung als Erfolgsfaktor im Umgang mit Industrieerbe“

13.30 Registrierung / Rejestracja
14.00 Eröffnung und Vorstellung des Projektes
14.30 Impulsvorträge: Prof. P. Zalewski, A. Dziadek, M. Batycki, Dr. D. Schaal
15.30 Kaffeepause
16.00 Podiumsdiskussion
17.00 Zusammenfassung

Moderation: Dr. Mateusz Hartwich

Weitere Infomationen:
Karolina Hettchen
Hochschule Lausitz (FH)
Fakultät für Bauen
Lipezker Straße 47
03048 Cottbus
Tel.: 0355 5818 – 536
Fax: 0355 5818 – 509
E-Mail: Karolina.Hettchen@HS-Lausitz.de

Media Contact

Ralf-Peter Witzmann idw

Weitere Informationen:

http://www.hsl-architektur.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Nachhaltigkeit für marine Räume

Die Forschungsmission „Schutz und nachhaltige Nutzung mariner Räume“ der Deutschen Allianz Meeresforschung (DAM) untersucht Auswirkungen von Nutzung und Wirkung von Schutzkonzepten für Meer und Küste. Zwei Pilotvorhaben und fünf Verbundprojekte…

Angriff auf das Zellskelett des Malaria-Parasiten

Forschenden des IRI Life Sciences der Humboldt-Universität reinigen und charakterisieren Tubulin, einen Einzelbaustein des parasitären Zellskeletts – ein wichtiger Schritt bei der Suche nach neuen Malaria-Medikamenten. Malaria ist eine der…

LKW-Flotten möglichst emissionsarm betreiben

Software für Fuhrparkmanager… Der Navigationssoftwarekonzern HERE übernimmt ein Software-Tool der Migros, das diese gemeinsam mit der Empa entwickelt hat und macht dieses weltweit verfügbar. Mit dem Tool lassen sich die…

Partner & Förderer