Fachgespräch Pflanzenöl-BHKW bietet Informationsmöglichkeit für Anlagenbetreiber

Das Team des Deutschen BiomasseForschungsZentrums (DBFZ), welches die Veranstaltung organisiert, hat für diesen Tag ein umfangreiches Programm zusammengestellt. Zusammengenommen zehn Referenten beleuchten neben Zertifizierungssystemen u. a. auch das Thema der Verfügbarkeit und Nutzung von Pflanzenölen. Außerdem präsentieren sie Beispiele aus der Praxis.

Zum Hintergrund
Zum 1. Januar 2010 ist die Biomassestrom-Nachhaltigkeitsverordnung in Kraft getreten und wird zum 1. Juli 2010 wirksam. Sie setzt die Nachhaltigkeitsanforderungen der Erneuerbare-Energien-Richtlinie der EU in deutsches Recht um. Diese hat Konsequenzen für die Anlagenbetreiber von Pflanzenöl-BHKWs. Um weiterhin Anspruch auf eine Vergütung nach dem EEG zu besitzen, müssen sie ab dem 1. Juli 2010 nachweisen, dass ihr eingesetzter Brennstoff die Nachhaltigkeitskriterien der BioSt-NachV erfüllt. Als weiteres Kriterium gilt die Registrierung der Anlage bis zum 30. Juni 2010 im Anlagenregister der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).

Bis jetzt sind ein Zertifizierungssystem und sechs Zertifizierungsstellen von der BLE anerkannt worden. Ein weiteres System steht kurz vor der Anerkennung. Die Marktverfügbarkeit von nachhaltigen Pflanzenölen sind für BHKW Betreiber von großer Wichtigkeit.

Ziele des Fachgespräches
Bei diesem Fachgespräch sollen in erster Linie die Betreiber von Pflanzenöl-BHKWs die Möglichkeit haben sich zu informieren. Es soll der gegenwärtige Stand der praktischen Umsetzung der BioSt-NachV sowie die Übergangsfristen inkl. der für die Betreiber relevanten Punkte dargestellt und erläutert werden. Ein besonderer Fokus liegt auf der zukünftigen Verfügbarkeit und der Marktperspektive von nachhaltigen Pflanzenölen. Das Fachgespräch soll darüber hinaus der Identifizierung von Umsetzungsproblemen mit der BioSt-NachV auf Betreiberebene dienen. Zudem sollen die Betreiber besser vernetzt werden, damit zukünftig ein gezielterer Erfahrungsaustausch möglich ist.
Der Termin noch einmal zusammengefasst:
Thema: „Umsetzung der Biomassestrom-Nachhaltigkeitsverordnung und Nutzung flüssiger Biomasse in KWK-Anlagen“
Wann: 29. April, 2010
Wo? Leipziger KUBUS des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung – UFZ
Kostenbeitrag: 15 € (für die Tagungsverpflegung)
Es wird um Anmeldung gebeten. Das Anmeldeformular und alle weiteren Informationen findet man unter http://www.dbfz.de

Media Contact

Antje Sauerland idw

Weitere Informationen:

http://www.dbfz.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Anti-Aging-Medikament Rapamycin

…verbessert Immunfunktion dank Endolysosomen. Schutz vor Zunahme entzündungsfördernder Faktoren im Alter. Rapamycin gilt als vielversprechendes Anti-Aging-Medikament, das die Gesundheit im Alter verbessert und den altersbedingten Rückgang der Immunfunktion mildert. Eine…

Textile Innovationen für die ambulante Gesundheitsversorgung

Therapiewissenschaftler*innen der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) untersuchen den Einsatz von Zukunftstechnologien für ein gelingendes Altern. In einem neuen Projekt mit Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)…

Mit künstlicher Intelligenz die Kernspin-Bildgebung beschleunigen

Heidelberger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler entwickelten mit nationalen und internationalen Kooperationspartnern einen Algorithmus für die Magnetresonanztomographie (MRT), der aus deutlich weniger Daten als bisher hochwertige Bilder erstellen kann. Das könnte die…

Partner & Förderer