Workshop für produzierende Unternehmen: Technisches Risikomanagement

Die Veranstaltung wendet sich an Fach- und Führungskräfte und wird in anwendungsnahen Vorträgen und Übungen über die vielseitigen Einsatzbereiche des Risikomanagements informieren.

Der Workshop vermittelt den Teilnehmern den Status Quo des Risikomanagements in produzierenden Unternehmen sowie geeignete Methoden, um Risiken zu identifizieren.

Self-Assessment und Wirtschaftsbeispiel

Die zweitägige Veranstaltung der Abteilung von Professor Robert Schmitt bietet produzierenden Unternehmen Einblicke in die Gestaltung präventiver Risikomanagementsysteme. Anhand eines Self-Assessments werden die Eignung eines solchen Systems und das Verbesserungspotenzial für den eigenen Betrieb definiert. Die Teilnehmer erhalten einen umfassenden Baukasten mit bewährten und neu entwickelten Werkzeugen, die ihnen dabei helfen, Verbesserungen in die betriebliche Praxis umzusetzen.

Berichte aus der aktuellen Forschung des Fraunhofer IPT zeigen den Workshopteilnehmern erfolgversprechende Theorien auf. Anhand eines Praxisbeispiels lernen sie außerdem, wie ein Risikomanagementsystem im Betrieb gewinnbringend eingesetzt werden kann. Abschließend erhalten die Teilnehmer die Gelegenheit, direkt mit den Referenten und Experten Erfahrungen auszutauschen und Forschungsergebnisse zu diskutieren.

Kontakt

Dipl.-Ing. Thomas Zentis
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT
Steinbachstr. 17
52074 Aachen
Telefon +49 241 8904-704
Fax +49 241 8904-6704
thomas.zentis@ipt.fraunhofer.de
www.ipt.fraunhofer.de

Ansprechpartner für Medien

Susanne Krause Fraunhofer

Weitere Informationen:

http://www.ipt.fraunhofer.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Durchsichtige Nanoschichten für mehr Solarstrom

Günstiger als mit Sonne lässt sich heute kein Strom erzeugen. An sonnigen Standorten entstehen derzeit Kraftwerke, die Solarstrom sogar für weniger als zwei Cent pro Kilowattstunde liefern werden. Auf dem…

Fotosynthese: Wie eine molekulare Maschine zusammengebaut wird

Ein Forschungsteam hat erstmals geklärt, wie das Photosystem II aus über 100 Einzelbestandteilen entsteht. Die Umwandlung von Licht in chemische Energie durch Pflanzen und fotosynthetische Mikroorganismen ist einer der wichtigsten…

Hemmung des an der Entstehung der Alzheimer-Krankheit beteiligten Enzyms Meprin-β analysiert

Forschungsergebnisse der JGU könnten zur Entwicklung neuer Medikamente führen. Forscherinnen und Forscher der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz (JGU) und des Institute of Molecular Biology of Barcelona haben herausgefunden, wie das das Blutplasmaprotein…

Partner & Förderer