Digitale Stadt in analogen Räumen

Die Tagung „Stadt der Ströme“ findet vom 12. bis 14. Juli 2012 im Hans Otto Theater Potsdam statt und thematisiert vielfältige Wahrnehmungen und Einflüsse auf die digitale Stadt im Kontext analoger Räume. In diesem Spannungsfeld entstehen neue Verknüpfungen, Sichtweisen und Lösungsansätze.

Die Fachhochschule Potsdam bringt dazu ihre disziplinäre Vielfalt maßgeblich ein. Das Innovationskolleg „Stadtklima Potsdam“ ermöglicht es, die Perspektiven von Sozialarbeit und Interfacedesign, Stadtplanung, Kunst, Kulturarbeit, Informationswissenschaften und Soziologie zusammen zu führen.

Den Tagungsveranstaltern ist es gelungen, international renommierte Expertinnen und Experten, wie Saskia Sassen (Columbia University, New York) oder Michal Migurski (Stamen Design) nach Potsdam zu holen. Während der dreitägigen Veranstaltung werden neue Mischverhältnisse zwischen analogen und digitalen Welten, zwischen Privatheit und Öffentlichkeit bei der Weiterentwicklung städtischer Gesellschaften vorgestellt und diskutiert.

Im 20. Jahrhundert wurde unabhängig von den Besonderheiten einer Stadt, ihrer Topographie, städtebaulichen Bedingungen und Traditionen, das globale Muster der autogerechten Stadt in die urbanen Zonen eingezogen. Ähnlich zwingend scheinen nunmehr die digitalen Technologien und ihre Ströme die Städte zunehmend zu dominieren. Sozialräumliche Bindungen sind immer weniger notwendig, um bestimmte Funktionen zu erfüllen und Dienstleistungen zu erhalten. Vielmehr wird die Stadt zu einem Spielfeld von Verfremdungen, unterschiedlichsten Projekten, Möglichkeiten der temporären Nutzung, der unentwegten visuellen Beeinflussung durch Bildschirme und akustischen Berieselung. Die verbleibende Angewiesenheit auf den Ort wird durch Navigations-, Sicherheitssysteme und Applikationen unterstützt. Die „urbanen Nomaden“ sind nicht an eine bestimmte Stadt gebunden, sie sind City-Hopper, die sich technologisch abgesichert und englischsprachig überall einloggen können.

Die Konferenzsprachen sind Deutsch und Englisch mit Simultanübersetzung.

Anmeldungen sind unter www.stadt-der-stroeme.de möglich, hier finden Sie auch den Veranstaltungsflyer. Für Kurzentschlossene gibt es eine Tageskasse.

Veranstaltungstermin und -ort:
Donnerstag, 12. Juli 2012 bis Samstag, 14. Juli 2012
Hans Otto Theater Potsdam
Teilnehmerbeiträge:
Gesamte Konferenz 129 €, ermäßigt, beispielsweise für Studierende 20 €
Tagestickets: Donnerstag, Freitag je 60 €, Samstag 20 €
Hinweis für Medienvertreter:
Am 12.07. findet um 13 Uhr im Hans Otto Theater ein Pressegespräch mit dem Innovationkolleg Potsdam und Hauptrednern statt. Bitte melden Sie sich bei Interesse unter presse@fh-potsdam.de hierfür an.
Kontakt:
Judith Pfeffing
Innovationskolleg »Stadtklima Potsdam«, Fachhochschule Potsdam
Mail: pfeffing@fh-potsdam.de
Fon: 0177-2367451

Media Contact

Judith Pfeffing Fachhochschule Potsdam

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Analyse von Partikeln des Asteroiden Ryugu liefert überraschende Ergebnisse

Eine kleine Landekapsel brachte im Dezember 2020 Bodenpartikel vom Asteroiden Ryugu zur Erde – Material aus den Anfängen unseres Sonnensystems. Gesammelt hatte die Proben die japanische Raumsonde Hayabusa 2. Geowissenschaftler…

Kollision in elf Millionen Kilometern Entfernung

Die im letzten Jahr gestartete NASA-Raumsonde DART wird am 27. September 2022 um 1.14 Uhr MESZ in elf Millionen Kilometer Entfernung von der Erde erproben, ob der Kurs eines Asteroiden…

Wie die Erderwärmung astronomische Beobachtungen beeinträchtigt

Astronomische Beobachtungen mit bodengebundenen Teleskopen sind extrem abhängig von lokalen atmosphärischen Bedingungen. Der menschgemachte Klimawandel wird einige dieser Bedingungen an Beobachtungsstandorten rund um den Globus negativ beeinflussen, wie ein Forschungsteam…

Partner & Förderer