DBFZ-Jahrestagung 2014 präsentiert neueste Ergebnisse aus der Bioenergieforschung

DBFZ-Jahrestagung 2014: Jetzt zum Frühbucherrabatt anmelden! DBFZ

Die Transformation des bestehenden Energiesystems hin zu den erneuerbaren Energien gehört zu den größten Herausforderungen der Gegenwart. Die Biomasse nimmt hierbei eine besondere Stellung ein. Die praktische Einbindung in das bestehende Energiesystem ist jedoch mit vielen Herausforderungen und Fragen begleitet: wie kann die Energieeffizienz verbessert werden, wie lassen sich Nutzungskonkurrenzen umgehen oder Emissionen in Boden, Wasser und in die Luft vermeiden?

Diese und weitere Fragen stehen im Zentrum der DBFZ-Jahrestagung. Neben der Vorstellung wichtiger Forschungsergebnisse stehen in Plenarvorträgen verschiedene „Brennpunktthemen“ aus der Sicht von Politik, Forschung und Wirtschaft im Fokus. In Parallel-Sessions werden diese vertieft und zugleich demonstriert, wie die praktische Umsetzung erfolgt.

Nachhaltigkeitsfragen, neue Biokraftstoffe, Biogastrends, Emissionsoptimierung und Bioökonomieprojekte sind nur einige der Themen, zu denen sich in Fachvorträgen und Round-Table Gesprächen intensiv ausgetauscht werden kann. Als Side-Event wird die Programmbegleitung des BMWi-Förderprogrammes „Energetische Biomassenutzung“ an beiden Konferenztagen verschiedene Best-Practice-Beispiele aus ihren Bioenergieprojekten vorstellen.

„Die Jahrestagung des DBFZ will den aktuellen Stand der Bioenergie aus der Sicht der angewandten Forschung vermitteln. Dabei sollen auch die politischen Rahmenbedingungen sowie beispielsweise die Chancen der Bioenergie in einem Bioökonomiesystem der Zukunft zum tragen kommen. Wir freuen uns auf eine interessante und sicherlich auch kontroverse, fachliche Debatte im Rahmen der Konferenz“, so der wissenschaftliche Geschäftsführer des Deutschen Biomasseforschungszentrums, Prof. Dr. mont. Michael Nelles.

Für Pressevertreter besteht die Möglichkeit, im Vorfeld der Konferenz mit Key-Note-Speakern des Plenums und Referenten der Sessions ins Gespräch zu treten. Bitte wenden Sie sich bei Interviewanfragen an Paul Trainer (Tel. +49 0341 2434-437) oder paul.trainer(at)dbfz(dot)de.

Forschung für die Energie der Zukunft – DBFZ

Das Deutsche Biomasseforschungszentrum arbeitet als zentraler und unabhängiger Vordenker im Bereich der energetischen Biomassenutzung an der Frage, wie die begrenzt verfügbaren Biomasseressourcen nachhaltig und mit höchster Effizienz zum bestehenden, vor allem aber auch zu einem zukünftigen Energiesystem beitragen können. Im Rahmen der Forschungstätigkeit identifiziert, entwickelt, begleitet, evaluiert und demonstriert das DBFZ die vielversprechendsten Anwendungsfelder für Bioenergie und die besonders positiv herausragenden Beispiele gemeinsam mit Partnern aus Forschung, Wirtschaft und Öffentlichkeit.

https://www.dbfz.de/jahrestagung
https://www.dbfz.de/web/presse/pressemitteilungen-2014/dbfz-jahrestagung-2014-pr…

Media Contact

Paul Trainer idw - Informationsdienst Wissenschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Das Auto als rollender Supercomputer

Moderne Autos sind mit Elektronik vollgepackt. Das Management der vielen Rechner und Assistenzsysteme ist komplex, zudem erhöhen die Kabelbäume das Gewicht der Fahrzeuge. Fraunhofer-Forschende arbeiten im Verbundprojekt CeCaS an einer…

Digitaler Zwilling für flexible Postsendungen

Biegeschlaffe Postsendungen mit flexibler Verpackung – sogenannte „Polybags“ – stellen Logistiker bei der automatischen Sortierung vor Probleme. Dank moderner Simulationsmethoden gibt es dafür nun eine breit anwendbare Lösung. Wer online…

Klebstoffe aus Federn

Klebstoffe beruhen fast immer auf fossilen Rohstoffen wie Erdöl. Fraunhofer-Forschende haben nun ein Verfahren entwickelt, mit dem der biobasierte Rohstoff Keratin erschlossen wird. Die leistungsfähige Protein-Verbindung ist beispielsweise in Hühnerfedern…

Partner & Förderer