Chemie lebendig vermitteln – Fachgruppe Chemieunterricht tagt in Hannover

Die Tagung, die als Fortbildungsmaßnahme für Chemielehrkräfte genehmigt ist, zeichnet sich durch ein umfangreiches Programm aus, das auch eine Vielzahl an praktisch-didaktischen Angeboten enthält. So erwarten die Besucher neben wissenschaftlichen Fachvorträgen auch Diskussions- und Experimentalvorträge sowie Workshops, in denen neue Methoden für einen modernen Chemieunterricht vermittelt werden.

Außerdem werden dieses Jahr erstmalig junge Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen im Rahmen eines Nachwuchsforums die Gelegenheit erhalten, ihre Forschung in Kurzvorträgen zu präsentieren.

Die Bandbreite der wissenschaftlichen Vorträge ist groß. So reichen die drei hochaktuellen Plenarvorträge von „Regenerativer Medizin“ und dem „Lernen an (Forscher-)Biographien“ bis hin zu dem Thema „Rohstoffe für Zukunftstechnologien – eine Herausforderung auch an die Chemie“.

Die Diskussionsvorträge decken ebenfalls ein breites Spektrum an chemischen und chemie-didaktischen Themen ab. Unter anderem geht es darum, welchen Beitrag die Lebensmittelchemie für den Schulunterricht leisten kann und wie digitales Lernen in der Chemie sowie der Einsatz neuer Medien in der Lehrerausbildung gestaltet werden können. Außerdem wird darüber diskutiert, wie sich einfache Chemieversuche zu aktuellen Forschungsthemen ohne Gefahrstoffe realisieren lassen.

Bei den Experimentalvorträgen erwarten die Besucher beispielsweise Versuche aus den Themenbereichen Kunststoffe, Chemie und Energie, Nano sowie Lebensmittelchemie. Zwei Vorträge zeigen darüber hinaus, welche, teils unerwarteten, Materialien sich für den Experimentalunterricht verwenden lassen.

Besonderes Interesse gilt auch dieses Jahr wieder den neun Workshops, die gemeinsam mit den Experten der GDCh-Lehrerfortbildungszentren und weiteren Fachleuten durchgeführt werden. Von einfachen Experimenten für den Chemieanfangsunterricht bis hin zur Wasserstoffperoxidzersetzung – hier können die Besucher ausprobieren, was sich für ihren Unterricht eignet.

Preisträger der Fachgruppe

Die GDCh-Fachgruppe Chemieunterricht verleiht anlässlich der Tagung zwei Preise. Den mit 4.000 Euro dotierten und von der Firma Degussa (heute Evonik) gestifteten Heinrich- Roessler-Preis erhält Waltraud Habelitz-Tkotz, Emil-von-Behring-Gymnasium, Spardorf, für ihr großes Engagement für einen ansprechenden, innovativen und zeitgemäßen Chemieunterricht.

Neben ihrem Unterricht, mit dem sie junge Menschen für das Fach Chemie begeistert, gestaltet sie in Lehrplankommissionen zukunftsorientierte Inhalte und bringt ihre didaktische Erfahrung und ihr Fachwissen in Arbeitskreisen und fachorientierten Ausschüssen ein. Ihr besonderes Interesse gilt dabei der Zusammenarbeit zwischen Schule, Akademien und Hochschule bei fachdidaktischen Projekten. Darüber hinaus ist Habelitz-Tkotz Mitglied in der GDCh-Kommission für Lehrerfortbildung.

Dr. Bernd-H. Brand wird mit dem von der Firma Merck gestifteten und mit 3.000 Euro dotierten Friedrich-Stromeyer-Preis für seine besonderen Leistungen zur Förderung des Chemieunterrichts an Schulen ausgezeichnet. Er entwickelte und optimierte eine Fülle chemischer Schulversuche, die er nicht nur in seinem eigenen Unterricht, sondern auch in Fortbildungsveranstaltungen und fachdidaktischen Veröffentlichungen präsentierte.

Das sogenannte „Brand-Skript“ mit Anleitungen zum Einsatz medizintechnischer Geräte in Schulversuchen steht heute als Standard-Handbuch in vielen Chemie-Sammlungen. Darüber hinaus entwickelte Brand mit „CHEmac-win“ eine Gefahrstoffdatenbank für den Schulbereich.

Weitere Informationen unter https://www.gdch.de/fgcu2016.

Die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) gehört mit über 31.000 Mitgliedern zu den größten chemiewissenschaftlichen Gesellschaften weltweit. Sie hat 28 Fachgruppen und Sektionen, darunter die Fachgruppe Chemieunterricht mit rund 1.900 Mitgliedern. Chemielehrer, Hochschullehrer sowie Chemiker aus der Industrie und dem öffentlichen Dienst haben sich in der Fachgruppe Chemieunterricht zu einem kompetenten Forum für alle Fragen zusammengeschlossen, die das Fach Chemie in Unterricht, Lehre, Ausbildung und Weiterbildung betreffen.

https://www.gdch.de/fgcu2016
https://www.gdch.de

Ansprechpartner für Medien

Dr. Renate Hoer Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Neues Computermodell verbessert Therapie

Mithilfe mathematischer Bildverarbeitung haben Wissenschafter der Forschungskooperation BioTechMed-Graz einen Weg gefunden, digitale Zwillinge von menschlichen Herzen zu erstellen. Die Methode eröffnet völlig neue Möglichkeiten in der klinischen Diagnostik. Obwohl die…

Teamarbeit im Molekül

Chemiker der Universität Jena erschließen Synergieeffekt von Gallium. Sie haben eine Verbindung hergestellt, die durch zwei Gallium-Atome in der Lage ist, die Bindung zwischen Fluor und Kohlenstoff zu spalten. Gemeinsam…

Kristallstrukturen in Super-Zeitlupe

Göttinger Physiker filmen Phasenübergang mit extrem hoher Auflösung Laserstrahlen können genutzt werden, um die Eigenschaften von Materialien gezielt zu verändern. Dieses Prinzip ermöglicht heute weitverbreitete Technologien wie die wiederbeschreibbare DVD….

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen