Bürger treffen Experten: Gespräch zu Chancen und Risiken der Nanotechnologie

OLEDs – eine grüne Technologie für Beleuchtung und Displays Novaled AG

Welche Chancen und Risiken ergeben sich aus der Nanotechnologie und welche künftigen Perspektiven werden aufgezeigt? Im Gespräch mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft können Bürgerinnen und Bürger am 10. Mai 2014 von 19.00 bis 21.00 Uhr im Haus der Physik der TU Berlin (Hörsaal EW 202, Hardenbergstraße 36) alles das erfahren, was sie schon immer über Nanotechnologie wissen wollten.

Neben informativen Vorträgen besteht ausreichend Gelegenheit für Fragen zur Erforschung der winzigen Teilchen bis hin zu Nano als Bestandteil alltäglicher Produkte, wie zum Beispiel in Zahnpasta, Sportsocken oder Smartphones. Die Veranstaltung des Bundesforschungsministeriums (BMBF) wird von der VDI Technologiezentrum GmbH organisiert.

Darüber hinaus kann im nanoTruck in der Zeit von 17 bis 24 Uhr Nanotechnologie erlebt, erkundet und erfasst werden. Auf zwei Ebenen wird dort die Welt der Nanotechnologie anhand von Experimenten erklärt.

Nanotechnologie ist eine Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts, denn sie bietet innovative Lösungen für Zukunftsthemen wie etwa Gesundheit und Umwelt. Durch nachhaltige Nanotechnologie eröffnen sich zudem neue Perspektiven für Ausbildung, Forschung und Wirtschaft in Deutschland. Aber nicht alle Bürgerinnen und Bürger fühlen sich umfassend informiert über die möglichen Potenziale und Risiken insbesondere von Nanoteilchen.

Wer die Chancen der Nanotechnologie für die Gesellschaft nutzen möchte, muss auch nach den Auswirkungen fragen und, wo notwendig, Vorsorge treffen. Daher lässt das BMBF die Potenziale und Wirkungen verschiedener industriell hergestellter Nanopartikel auf Gesundheit und Umwelt durch unabhängige Forscherinnen und Forscher untersuchen. Darüber hinaus unterstützt das BMBF Gespräche, bei denen sich Bürgerinnen und Bürger frühzeitig informieren und ihre Fragen einbringen können.

Ansprechpartner:
Dr. Leif Brand
Tel.: 0211 6214-516
E-Mail: brand@vdi.de

Hartmut Schug
Tel.: 0211 6214-365
E-Mail: schug@vdi.de

VDI Technologiezentrum GmbH
Innovationsbegleitung und Innovationsberatung
VDI-Platz 1
40468 Düsseldorf

http://www.vdi-tz.de

Media Contact

Hanna Skiba idw - Informationsdienst Wissenschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hybride Strom-Wärme-Erzeugung

Neuartiges Parabolrinnen-Solarmodul entsteht an TU Graz. Mittels Hohlspiegel auf Photovoltaik-Zellen gebündelte Sonnenstrahlen liefern nicht nur Strom, sondern auch thermische Energie zum Heizen oder Kühlen. Drei technologische Innovationen verringern die Kosten…

Geheimnissen unserer Galaxie auf der Spur

Benachbarte Sternhaufen bewegen sich als Welle. Neue Ergebnisse deuten darauf hin, dass es keine signifikante Menge an dunkler Materie in unserer Nachbarschaft gibt. Erst vor wenigen Jahren entdeckte ein internationales…

Innovative Computertomographie

…verbessert Beurteilung der koronaren Herzkrankheit. Studie der Universitätsmedizin Mainz zeigt: Schweregrad der Erkrankung bei über 50 Prozent der Patient:innen mit Standardverfahren zu hoch eingestuft. Forschende der Universitätsmedizin Mainz haben gezeigt,…

Partner & Förderer