Neue Impulse für die Soziale Marktwirtschaft

Die Erneuerung der Sozialen Marktwirtschaft und die damit zusammenhängenden wirtschafts- und sozialpolitischen Reformen stehen im Mittelpunkt der Tagung „Freiburger Schule und die Zukunft der Sozialen Marktwirtschaft“ am 21. und 22. Juni 2007, Beginn 14.00 Uhr, in der Aula des Kollegiengebäudes II Walter Eucken gründete vor rund 70 Jahren die berühmt gewordene „Freiburger Schule“, die es sich zur Aufgabe gemacht hatte, die Einflüsse von Recht und Politik auf den Wirtschaftsprozess zu analysieren. Die Lehren der Freiburger Schule haben die Gestaltung der Wirtschaftsordnung in Westdeutschland nach dem Zweiten Weltkrieg nachhaltig geprägt.

Zu Beginn des 21. Jahrhundert dreht sich die politische Diskussion vor allem darum, welche Reformen der Wirtschafts- und Sozialordnung notwendig sind, um die Ordnung der Sozialen Marktwirtschaft zukunftsfähig zu halten. Die Veranstaltung der Wirtschafts- und Verhaltenswissenschaftlichen Fakultät findet statt um Rahmen des 550-jährigen Universitätsjubiläums.

Kontakt:
Prof. Dr. Thomas P. Gehrig
Tel.: 0761/203-2300
Fax: 0761/203-2303
E-Mail: dekanat@wvf.uni-freiburg.de
Programm: Freiburger Schule und die Zukunft der Sozialen Marktwirtschaft
Donnerstag, 21. Juni 2007, Raum: Aula
14.00 Uhr Begrüßung
Prodekan Prof. Dr. Thomas Gehrig
14.30 – 15.30 Uhr Zur Aktualität der Euckenschen Ordnungsethik für eine Erneuerung der sozialen Marktwirtschaft

Prof. Dr. Gerold Blümle

15.45 – 16.45 Uhr Der Umbau des Krankenversicherungssystems in Deutschland – Die Einführung einer obligatorischen Privaten Krankenversicherung als Option

Prof. Dr. Dieter Tscheulin

17.00 – 18.00 Uhr Kombilohn, Workfare, bedingungsloses Grundeinkommen – Grundsicherung quo vadis?

PD. Dr. Alexander Spermann

Freitag, 22. Juni 2007, Raum: Aula

9.00 – 10.00 Uhr Soziale Marktwirtschaft oder marktwirtschaftlicher Sozialdirigismus:
Eine Generationenbilanz der Gesundheitsvorsorge
Prof. Dr. Bernd Raffelhüschen
10.30-11.30 Uhr Wettbewerb in Netzen
Prof. Dr. Günter Knieps
11.30 – 12.30 Uhr Politische Macht und freiheitliche Gesellschaftsordnung
Prof. Thomas P. Gehrig, Ph.D.
Freitag, 22. Juni 2007, Aula
14.30 – 15 .30 Uhr Die Ethik der Wettbewerbsordnung und die Versuchungen der Sozialen Marktwirtschaft

Prof. Dr. Viktor Vanberg

16.00 – 16.45 Uhr Festvortrag: Die Chancen der Sozialen Marktwirtschaft und die Rolle der Ökonomen

Prof. Dr. Friedrich Breyer

16.45 – 17.00 Uhr Grußwort des Prorektors
Prof. Dr. Karl-Reinhard Volz (Prorektor)
17.00 – 17.15 Uhr Laudatio
Prof. Thomas P. Gehrig, Ph.D. (Prodekan)
17.15 – 17.30 Uhr Verleihung der Ehrendoktorwürde
Prof. Dr. Dr. Jürgen Bengel (Dekan)
17.30 – 18.15 Uhr Über den Fortschritt
Prof. Dr. Carl-Christian von Weizsäcker
anschließend Empfang in der Prometheus-Halle

Media Contact

Rudolf-Werner Dreier idw

Weitere Informationen:

http://www.uni-freiburg.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Klimawandel verursacht Artensterben im Schwarzwald

Schon heute hinterlässt der Klimawandel in den Mooren im Schwarzwald seine Spuren. Durch steigende Temperaturen und längere Trockenperioden sind dort in den vergangenen 40 Jahren bereits zwei typische Pflanzenarten ausgestorben….

Experiment bildet Elektronentransfer im Molekül ab

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena entwickeln in dem neuen Projekt „Multiskalen Pump-Pump-Probe-Spektroskopie zur Charakterisierung mehrschrittiger Elektronentransferkaskaden“ (kurz: „Multiscale P3S“) eine bisher einzigartige Untersuchungsmethode, um genau unter die Lupe zu…

Leistungstest für neuronale Schnittstellen

Freiburger Forschende entwickeln Richtlinie zur einheitlichen Analyse von Elektroden Wie sollen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Leistungsfähigkeit neuronaler Elektroden messen und definieren, wenn es keinen einheitlichen Standard gibt? Die Freiburger Mikrosystemtechnikerin…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close