13. Biotech & Finance Forum am 18. Juni 2007 in Stuttgart

Das hochkarätig besetzte Biotech & Finance Forum bietet den innovativsten Biotechnologie- und Medizintechnik-Unternehmen aus ganz Europa wie auch allen anderen Interessierten aus dem Life Science-Bereich ein exklusives Zusammentreffen mit international tätigen Investoren aus den Bereichen Private Equity und Venture Capital. „Dass die 13. Auflage des Forums in der BioRegion STERN stattfindet, verweist einmal mehr auf das Potenzial der hiesigen Biotech-Landschaft“, betont Dr. Klaus Eichenberg, Geschäftsführer der BioRegio STERN Management GmbH, die 2007 erstmals als Gastgeber des Biotech & Finance Forums auftritt.

Bis zu 250 internationale Teilnehmer werden am 18. Juni 2007 im Haus der Wirtschaft erwartet. Das paneuropäische Forum geht auf eine Initiative der Europäischen Kommission zurück. Veranstalter ist die in Brüssel ansässige Europe Unlimited SA, die das umfangreiche Programm – bestehend aus Unternehmenspräsentationen, Diskussionsrunden und so genannten „One2One Meetings“, bei denen sich jeweils ein Investor und ein Unternehmer zusammensetzen – in Zusammenarbeit mit EuropaBio, dem europäischen Verband der Bioindustrie, organisiert.

Im Fokus der diesjährigen Veranstaltung stehen die Themen „Industrielle Biotechnologie“, „Molekulare Diagnostik“, „Zusammenwirken von Biotech- und Medtech-Unternehmen“ und „Finanzierungsoptionen der Branche“. Eröffnet wird das 13. Biotech & Finance Forum durch Richard Drautz, Staatssekretär im baden-württembergischen Wirtschaftsministerium, Dr. Susanne Eisenmann, Bürgermeisterin der Stadt Stuttgart, und Roland Nobels, Geschäftsführer der Europe Unlimited SA. Den Leitvortrag hält Dr. Alexandra Goll, General Partner im Life Science Team der TVM Capital Deutschland, über die Erfahrungswerte und Handlungsstrategien, die aus den bisherigen Börsengängen mit Biotechnologie-Unternehmen gewonnen werden konnten.

Der exklusive und internationale Anspruch des Forums wird unterstrichen durch Beiträge renommierter Netzwerker aus den Bereichen Wirtschaft, Finanzierung und Lizenzierung, die weltweit zu den Experten ihrer Fachrichtungen zählen. Zu den Rednern gehören Christian Suojanen, Generalsekretär der European Federation of Biotechnology, Spanien, John Davis, Leiter Life Sciences bei der European Investment Bank, Luxemburg, Dr. Erhard Schnapka von Siemens Medical Solutions, Deutschland, und Michiel de Haan, Mitgründer von Aescap Venture, Niederlande. Aber auch regionale Praktiker wie Dr. Reinhold Deppisch, Forschungsleiter der Gambro Dialysatoren GmbH, und Dr. Georg Matheis, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Novalung GmbH, beide aus Hechingen, kommen zu Wort. Mit der Teilnahme ist die Vermittlung hochqualitativer Netzwerk-, Business- und Investment-Kontakte verbunden. Bereits am 17. Juni, dem Vortag des Forums, findet für die teilnehmenden Unternehmer eine eintägige „Venture Academy“ statt: Ein professionelles Coaching gibt hier wertvolle Hilfestellung für die optimierte Selbstdarstellung der sich präsentierenden Unternehmen.

Zum 13. Biotech & Finance Forum am 18. Juni 2007 veranstaltet die BioRegio STERN Management GmbH ein Pressegespräch im Haus der Wirtschaft, an dem Richard Drautz, FDP, Staatssekretär im Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg, Dr. Susanne Eisenmann, Bürgermeisterin der Stadt Stuttgart, Dr. Ralf Kindervater, Geschäftsführer der BIOPRO Baden-Württemberg GmbH, Dr. Werner Wolf, Venture Partner im Life Science Team der TVM Capital, Thomas Gran, Geschäftsführer Vertrieb der Novalung GmbH, sowie Dr. Klaus Eichenberg, Geschäftsführer der BioRegio STERN Management GmbH, teilnehmen werden.

Pressevertretern vermitteln wir auf Anfrage gerne Einzelinterviews mit den teilnehmenden Rednern. Programm und weitere Informationen: www.e-unlimited.com/bff

Über BioRegio STERN:
In der baden-württembergischen Region Stuttgart, Tübingen, Esslingen, Reutlingen und Neckar-Alb ist die BioRegio STERN Management GmbH gemeinsames Kompetenznetzwerk, Anlauf- und Beratungsstelle für Existenzgründer, Unternehmer und Forscher im Bereich Biotechnologie. BioRegio STERN fördert die Zusammenarbeit unterschiedlichster Disziplinen wie Medizin, Bioverfahrenstechnik, Sensorik, Ernährungswissenschaft, biochemische Analytik und Bioinformatik. Bedeutende Schwerpunkte bilden die Regenerationsbiologie und die Medizintechnik.
BioRegio STERN vertritt die Interessen der Existenzgründer, Unternehmer und Forscher gegenüber Politik, Medien und Verbänden, bündelt Wirtschaftsförderung und Marketing, berät bei Förderanträgen und Unternehmensfinanzierungen und stützt diese Arbeit durch eine engagierte Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

BioRegio STERN wird unterstützt von den Regionen Stuttgart und Neckar-Alb sowie den Städten Stuttgart, Tübingen, Esslingen und Reutlingen. Geschäftsführer ist der Molekular- und Zellbiologe und Investmentanalyst Dr. Klaus Eichenberg.

Europe Unlimited SA ist der Veranstalter des 13. Biotech & Finance Forums. Mit ihrem international operierenden Netzwerk für technologiegetriebene Kapitalgeber ist die in Brüssel ansässige Europe Unlimited SA ein Ansprechpartner für alle nicht börsennotierten Life Science-Unternehmen, die private Investoren für anstehende Finanzierungsrunden suchen.

Herausgeber:
BioRegio STERN Management GmbH, Friedrichstraße 10, 70174 Stuttgart, 0711-8703540,
info@bioregio-stern.de
Redaktion: Zeeb Kommunikation, Hohenheimer Straße 58a, 70184 Stuttgart, 0711-6070719, info@zeeb.info

Europe Unlimited SA: Karim Serrar, Strategic Advisor, c/o Paladin Associates GmbH, Burgstraße 12, 80331 München, 089-23237686, karim@e-unlimited.com

Media Contact

Anja Dowidat idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Boulder-Detektion für Monopile-Gründungen

… und Seekabel in der Ostsee für den Baltic Power Offshore Windpark. Für die Fundamente der geplanten Windenergieanlagen hat das Fraunhofer-Institut für Windenergiesysteme IWES im Auftrag von Baltic Power eine…

Künstliche Intelligenz für besseren Ostseeschutz

Innovatives Monitoring-Konzept für die Eckernförder Bucht erhält Landesförderung. Künstliche Intelligenz wird künftig dabei helfen, die Überwachung des ökologischen Zustandes der Eckernförder Bucht zu verbessern. Die Verknüpfung und Auswertung großer Datenmengen…

CO2 aus der Luft filtern bleibt teurer als erhofft

CO2 in gros­sem Stil aus der Luft zu fil­tern, wird zwar mit­tel­fris­tig güns­ti­ger, aber nicht so güns­tig wie bis­her an­ge­nom­men. Zu die­sem Schluss kom­men ETH-​Forschende auf­grund ei­ner neu­en Schät­zung. Die…

Partner & Förderer