5. EUROFORUM-Jahrestagung: „Frankfurter Fondstage“

Mit Fonds gewinnen!

Rund fünf Billionen Euro werden derzeit auf dem europäischen Investmentfondsmarkt verwaltet. Rund 70 Prozent aller von der EU-Fondsbranche verwalteten Vermögenswerte werden durch OGAW (Organismen für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren) geführt, die nach europäischen Vorgaben den Anlegerschutz sicherstellen und (vorbehaltlich einer Notifizierung) in allen EU-Staaten privaten Anlegern angeboten werden. Um die Effizienz der europäischen Investmentfondsindustrie zu steigern und das Anlegervertrauen in diesen für die Altersversorgung immer wichtiger werdenden Markt zu erhöhen, hat die EU-Kommission Mitte Juli 2005 ein „Grünbuch zum Ausbau des europäischen Rahmens für Investmentfonds“ veröffentlicht. Dieses soll zur Diskussion über die Verbesserung des Binnenmarktes mit Fonds in Europa anregen und zieht eine positive Bilanz nach Einführung der EU-Richtlinie zur OGWA.

Die 5. EUROFORUM-Jahrestagung „Frankfurter Fondstage“ (12. und 13. Oktober 2005, Frankfurt am Main) gibt einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen auf dem europäischen und deutschen Fondsmarkt und greift die aktuellen (aufsichts-)rechtlichen und steuerlichen Veränderungen durch das Investmentmodernisierungsgesetz sowie die neuen Prospektpflichten auf. Die Umstrukturierungen der Branche werden ebenso diskutiert wie innovative Produkte, effiziente Risikosteuerung, der Einsatz alternativer Investments und die Renaissance der Rohstoff-Werte.

Michael Schütze (Allianz Global Investors Advisory GmbH) zeigt die Anforderungen an Asset Management-Produkte in der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) sowie die künftige Entwicklung und Bedeutung der bAV für den Fondsmarkt auf. Wege das Asset-Management effizienter und rentabler zu gestalten zeigen Bernd Franke (INKA Internationale Kapitalanlagegesellschaft mbH) und Yoram Matalon (State Street Bank GmbH). Aus Sicht einer Master-KAG beschreibt Franke die Möglichkeiten sich auf Kernaktivitäten zu konzentrieren. Matalon erläutert aus der Perspektive einer Depotbank Outsourcing-Möglichkeiten im Asset Management-Bereich. Unter Berücksichtigung der aktuellen regulatorischen Anforderungen beschreibt Alexander Schindler (Union Investment) die Handlungsspielräume für aktives Risikomanagement. Zum Thema Hedge-Fonds spricht unter anderem Marcel Herbst (Harcourt Investment Consulting AG). Stefan Kreidel (Die Welt) geht der Frage nach, ob Fonds die besseren Aktionäre sind.

EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. Mit rund 200 Mitarbeitern haben im Jahr 2004 mehr als 800 Veranstaltungen in über 20 Themengebieten stattgefunden. Rund 36 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr EUROFORUM-Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2004 bei rund 50 Millionen Euro.

Media Contact

Dr. phil. Nadja Thomas EUROFORUM

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Graphen-Forschung: Zahlreiche Produkte, keine akuten Gefahren

«Graphene Flagship» nach zehn Jahren erfolgreich abgeschlossen. Die grösste je auf die Beine gestellte EU-Forschungsinitiative ist erfolgreich zu Ende gegangen: Ende letzten Jahres wurde das «Graphene Flagship» offiziell abgeschlossen. Daran…

Wie Bremsen im Gehirn gelockert werden können

Forschende lokalisieren gestörte Nervenbahnen mithilfe der tiefen Hirnstimulation. Funktionieren bestimmte Verbindungen im Gehirn nicht richtig, können Erkrankungen wie Parkinson, Dystonie, Zwangsstörung oder Tourette die Folge sein. Eine gezielte Stimulation von…

Wärmewende auf der GeoTHERM erleben

Als Innovationspartner in Sachen Wärmewende für Industrie und Kommunen stellt sich das Fraunhofer IEG auf der internationalen Fachmesse GeoTHERM vor. Auf seiner Ausstellungsfläche in Offenburg stellt es ab dem 29….

Partner & Förderer