BMBF fördert Grundbildung für Erwachsene mit 4,2 Millionen Euro

Hauptschulabschluss nachholen und Beschäftigungschancen verbessern

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert in den kommenden drei Jahren die Grundbildung und Alphabetisierung für Erwachsene mit 4,2 Millionen Euro. Zusammen mit Verbands- und Medienpartnern sollen die Betroffenen erreicht und beim Lernen unterstützt werden, teilte das Ministerium am Donnerstag in Berlin mit. Ziel sei die deutliche Verbesserung ihrer Beschäftigungschancen durch verbesserte Kompetenz in Lesen und Schreiben und ein nachgeholter Hauptschulabschluss. An den Initiativen sind der Deutsche Volkshochschul-Verband, der Bundesverband Alphabetisierung e.V. und der Bayerische Rundfunk (BR) beteiligt.

Der BR will mit einer sechsteiligen Fernseh-Serie Menschen mit unzureichender Grundbildung ansprechen. Dabei sollen Geschichten von Menschen erzählt werden, die erst als Erwachsene das Schreiben und Lesen lernen. Jede Folge beginnt in einem Fußballstadion, in dem sich die jeweilige Hauptfigur als Fußballer, Zuschauer oder Beschäftigter aufhält. Dazu wird der Bundesverband Alphabetisierung entsprechende Begleitmaterialien entwickeln, die kostenlos allen Kursen zur Verfügung gestellt werden. Im Internet werden die Lernenden über das vom BMBF geförderte Lernportal APOLL (Alfa Portal Literacy Learning) online unter www.ich-will-schreiben-lernen.de unterstützt.

Daneben soll zusammen mit dem Volkshochschul-Verband ein neues Lernportal gestartet werden, das Lehrende und Lernende beim Erwerb eines Hauptschulabschlusses unterstützt. Unter dem Namen „Zweite Chance online“ wird es auf das Lernportal APOLL aufbauen.

Media Contact

BMBF - Pressereferat

Weitere Informationen:

http://www.bmbf.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Das Auto als rollender Supercomputer

Moderne Autos sind mit Elektronik vollgepackt. Das Management der vielen Rechner und Assistenzsysteme ist komplex, zudem erhöhen die Kabelbäume das Gewicht der Fahrzeuge. Fraunhofer-Forschende arbeiten im Verbundprojekt CeCaS an einer…

Digitaler Zwilling für flexible Postsendungen

Biegeschlaffe Postsendungen mit flexibler Verpackung – sogenannte „Polybags“ – stellen Logistiker bei der automatischen Sortierung vor Probleme. Dank moderner Simulationsmethoden gibt es dafür nun eine breit anwendbare Lösung. Wer online…

Klebstoffe aus Federn

Klebstoffe beruhen fast immer auf fossilen Rohstoffen wie Erdöl. Fraunhofer-Forschende haben nun ein Verfahren entwickelt, mit dem der biobasierte Rohstoff Keratin erschlossen wird. Die leistungsfähige Protein-Verbindung ist beispielsweise in Hühnerfedern…

Partner & Förderer