Terminankündigung: "NanoBio-Europe 2005" in Münster / Neues Forum für Nano-Forscher

Das europaweit größte Forum zu kleinsten Dingen bietet Münster vom 22. bis zum 24. September mit der „NanoBio-Europe 2005“. International führende Forscher aus der Nanotechnologie und Entwicklungsingenieure namhafter Unternehmen treffen sich auf Initiative des münsterischen Zentrums für Nanotechnologie (CeNTech) in der Westfalenmetropole.

Die neue Fachveranstaltung entsteht aus einer Fusion der bisherigen „NanoBioTec“ in Münster und der „Nanobiotechnologies X-France“ in Grenoble. Sie wird in Zukunft im jährlichen Wechsel in den beiden Städten ausgerichtet. In Münster stehen Nanopartikel als maßgeschneiderte Wirkstofftransporter, neuartige Zellanalytik für die Aufklärung von Krankheiten und verfeinerte Bildgebungsmethoden für die medizinische Diagnostik im Mittelpunkt der Diskussion. Neben einer breiten Palette technischer Anwendungen kommen aber auch soziale und umweltbezogene Aspekte zur Sprache.

Media Contact

Babette Lichtenstein presseportal

Weitere Informationen:

http://www.wid-muenster.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Datensammlung zu Klimaänderungen

MERIAN-Expedition MSM129 setzt Langzeitbeobachtungen in der Labradorsee fort. Als wichtiger Teil des Förderbandes globaler Meeresströmungen wird im gesamten Atlantik Wärme nach Norden transportiert – ein Prozess, der das Klima auf…

Bleigehalt verringern und Energie sparen

Neue Prozesse für die Gussindustrie. Bleihaltige Legierungen spielen aufgrund ihrer guten Produkteigenschaften in der Gussindustrie eine wichtige Rolle. Allerdings stellen gesundheitsschädliche Emissionen ein Problem bei der Produktion dar. Die TH…

417 Menschen das Augenlicht gerettet

Seit einem Jahr verbessert die Gewebebank im Klinikum Stuttgart die deutschlandweite Versorgung mit Augenhornhauttransplantaten. Seit einem Jahr ist die Gewebebank Stuttgart in Betrieb und die Mitarbeiterinnen konnten bereits über 600…

Partner & Förderer