Reinraumtechnik – heute und in der Zukunft

11. VDI-Fachtagung am 15. und 16. November 2005 in Wiesloch bei Heidelberg

Am 15. und 16. November 2005 veranstaltet das VDI Wissensforum die 11. Fach­tagung aus der Reihe „Reinraumtechnik“. Unter dem Motto „Reinraumtechnik von der Idee zum quali­fizierten Betrieb – heute und in der Zukunft“ knüpft die Tagung an den großen Erfolg des inter­nationalen Symposiums ICCCS 2004 an. Die VDI-Gesellschaft Technische Gebäudeausrüstung ist fachlicher Träger. Die Veranstaltung in Wiesloch bei Heidelberg gliedert sich in einen Vortragsteil und drei Workshops. Die Tagungsteilnehmer haben zudem die Möglichkeit, die begleitende Fachausstellung zu besuchen.

Fachleute aus Planung, Produktion, Betrieb, Quali­täts­sicher­ung und Instandhaltung in allen Anwend­ungs­gebieten der Reinraum­technik sowie Sachver­ständige, Mitarbeiter von Aufsichtsbe­hör­den und Servicefirmen bekommen auf dieser Veranstaltunein interessantes Programm geboten.

Die VDI-Tagung folgt der prozess- und strukturorientierten Planung auf der Grundlage der technischen Regelsetzung in VDI und ISO, der Installation und vielfältigen Messtechnik sowie dem Betrieb und der Wartung unterschiedlichster Anlagen und deren Anwendungen. Damit soll den immer höheren Anforderungen an die Qualität der Produkte und den neuen Anwendungsfeldern Rechnung getragen werden.

Weitere Informationen, Programm und Anmeldung: VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, D-40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 (0) 211 62 14-201, Telefax: -1 54

Media Contact

Manuela Schuhmann VDI Wissensforum IWB GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit Lasern in eine mobile Zukunft

Das EU-Infrastrukturprojekt NextGenBat hat ambitionierte Ziele: Die Performance von mobilen Energiespeichern wie Batterien soll mit neuen Materialien und laserbasierten Herstellungsverfahren enorm gesteigert werden. Zum Einsatz kommt dabei ein Ansatz zur…

Aufbruch in die dritte Dimension

Lassen sich auch anspruchsvolle Metallbauteile in Serie produktiv und reproduzierbar 3D-drucken? Forschende aus Aachen bejahen diese Frage: Sie transferierten am Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT das zweidimensionale Extreme Hochgeschwindigkeits-Laserauftragschweißen EHLA auf…

Motorenforscher starten Messkampagne mit klimaneutralem Wasserstoff

„Wasserstoff und daraus erzeugte synthetische Kraftstoffe werden ein zentraler Baustein der maritimen Energiewende sein“, davon ist Professor Bert Buchholz von der Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik der Universität Rostock fest…

Partner & Förderer