28. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Hochdruckliga

Neue Therapiestrategien bei Hypertonie

28. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Hochdruckliga e.V. DHL® – Deutsche Hypertonie Gesellschaft in Hannover: Neue Forschungsergebnisse und Therapiestrategien zur Hypertonie. Feierliche Eröffnung am 24. November mit Preisverleihung und Sektempfang.

Mit einer feierlichen Eröffnung beginnt am Mittwoch, 24. November um 19 Uhr im Congress Centrum Hannover der 28. Wissenschaftliche Kongress der Deutschen Hochdruckliga. Nach der Begrüßung durch die Kongresspräsidenten, Professor Dr. Hermann Haller und Professor Dr. Joachim Schrader, spricht Dr. Ursula von der Leyen, Ministerin für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit des Landes Niedersachsen, über Prävention von Schlaganfällen und Herzerkrankungen als gesellschaftliche Aufgabe. Ein weiterer Höhepunkt der Eröffnungs-Veranstaltung ist die Verleihung von fünf hochdotierten Wissenschafts-Preisen der Deutschen Hochdruckliga für besondere Verdienste um Forschung und Aufklärung über Hypertonie und seine Folge-Erkrankungen. Anschließend bittet die Deutsche Hochdruckliga alle anwesenden Gäste zum Get together, einem gemütlichen Beisammensein mit Sektempfang und Buffet. Ärzte, Wissenschaftler, Journalisten, Interessierte und Betroffene sind herzlich willkommen. Eintritt und Verzehr ist frei.

Der 28. Wissenschaftliche Kongress 2004 der Deutschen Hochdruckliga e.V. – Deutsche Hypertonie Gesellschaft findet vom 24. bis 27. November in Hannover statt. Besondere Schwerpunkte sind in diesem Jahr die Auswirkungen des Bluthochdrucks auf Gehirn, Herz und Niere. Neue Therapiestrategien wie adulte Stammzellen und neuartige Wirkungen bereits etablierter therapeutischer Strategien sollen erörtert werden. Im Rahmen des Kongresses werden gemeinsame Veranstaltungen mit der Gesellschaft für Neurologie, der Gesellschaft für Nephrologie, der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Klinische Nephrologie sowie der Gesellschaft für Kardiologie durchgeführt. Diese Veranstaltungen betonen die interdisziplinäre Rolle der Hypertonie in Forschung, Klinik und Praxis. Für Wissenschaftler sowie Ärzte in Klinik und Praxis wird der Kongress reichlich Gelegenheit zur Fortbildung bieten. Betroffene und Interessierte können sich ausführlich über Diagnostik und Therapie der Erkrankung informieren.

Die Deutsche Hochdruckliga – Deutsche Hypertonie Gesellschaft ist eine wissenschaftlich-medizinische Fachgesellschaft, die Forschung und Aufklärung zu den Risiken und Behandlungsmöglichkeiten der Hypertonie fördert. Bluthochdruck ist die Volkskrankheit Nr. 1. Folgeschäden sind Schlaganfall, Herzinfarkt, Niereninsuffizienz und Gefäßschäden. Rund 20 Millionen Menschen in Deutschland haben Bluthochdruck. Nur 10 Millionen wissen von ihrer Krankheit, nur 4 Millionen werden behandelt.

Media Contact

idw

Weitere Informationen:

http://www.hochdruckliga.info

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Leichte E-Abfallflitzer für die Städte

Wie gut gefügte Alu- und Faserverbundkunststoffe zum Klimaschutz beitragen Um die Stadtluft zu verbessern und die Umwelt zu schonen, möchten viele Kommunen elektrische Abfallfahrzeuge für ihre Parks und Fußgängerpassagen erwerben….

Veränderte Blühphasen von Pflanzen durch geringere Insektendichte

Die Blumen auf der Wiese blühen in voller Pracht – aber weit und breit ist keine einzige Biene zu sehen. Was heute noch unwahrscheinlich klingt, könnte in Zukunft durchaus häufig…

Eis- und Warmzeiten in unregelmäßigem Wechsel

Neue Studie: Abfolge von Eis- und Warmzeiten kann besser nachvollzogen werden Im Laufe der jüngeren Erdgeschichte der letzten 2,6 Millionen Jahre haben sich Eis- und Warmzeiten immer wieder abgewechselt. Dabei…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close