Internationale Firmenkontaktmesse an der TU Berlin

Eröffnung mit Wirtschaftssenator Harald Wolf

In Zusammenarbeit mit der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen und der Wirtschaftsförderung Berlin International organisiert die Technische Universität Berlin eine Internationale Firmenkontaktmesse. Eingeladen sind deutsche und internationale Unternehmen sowie Firmen, die durch ehemalige Studierende der TU Berlin im In- und Ausland gegründet wurden.

Ziel dieser Firmenkontaktmesse ist es, Kontakte für die internationale Zusammenarbeit zu fördern und direkte Gespräche zu ermöglichen. Unternehmen, Studierende und Absolventen sowie die interessierte Öffentlichkeit sind eingeladen teilzunehmen.

Eröffnet wird die Messe u.a. mit dem Senator für Wirtschaft, Arbeit und Frauen Harald Wolf.

Firmenkontaktmesse an der TU Berlin, Dienstag, 28. September 2004, 13.00 – 18.30 Uhr, im Hauptgebäude der TU Berlin, Lichthof und Raum H 1058, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin.

Die Eröffnung findet ab 13.00 Uhr im Raum H 1058 statt. Die Messe findet zwischen 14.15 Uhr und 18.30 Uhr im Lichthof statt

Anlässlich der Eröffnung um 13.00 Uhr in Raum H 1058 sprechen:

Prof. Dr. Kurt Kutzler, Präsident der Technischen Universität Berlin
Harald Wolf, Senator für Wirtschaft, Arbeit und Frauen, Berlin und Bürgermeister
Roland Engels, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Berlin International
Horst Schmidt, Geschäftsführer von GERB Schwingungsisolierungen, Berlin
Mamdouh Habashi, Inhaber von Al Habashi General Contracting, Kairo
Shi Min, Projektleiter bei German Chamber of Commerce, Shanghai

Die TU Berlin ist mit mehr als 6000 ausländischen Studierenden, zahlreichen Kooperationen mit Partneruniversitäten weltweit und einem Alumninetzwerk in 120 Ländern eine der internationalsten Universitäten Europas.

Darüber hinaus hält sie Kontakt zu denjenigen Absolventen und Absolventinnen, die im In- und Ausland ein eigenes Unternehmen gegründet haben.

Für Hochschulabsolventinnen und -absolventen gewinnt die berufliche Alternative „Unternehmensgründung und freiberufliche Tätigkeit“ stetig an Bedeutung. Der TU Berlin ist die Hilfestellung und Schaffung eines gründungsfreundlichen Klimas für die Erfolg versprechenden Spinoffs ihrer Institute seit Jahren ein wichtiges Anliegen. Die internationale Firmenkontaktmesse soll auch dazu dienen sich über die Gründerszene der TU Berlin umfangreich zu informieren.

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern Dr. Ingo Meyer, TU Berlin, Außenbeziehungen, Tel: 030-314-24028 /-22760, Mail: Meyer@abz.tu-berlin.de

Media Contact

Ramona Ehret idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Was die Körnchen im Kern zusammenhält

Gerüst von Proteinflecken im Zellkern nach 100 Jahren identifiziert. Nuclear Speckles sind winzige Zusammenballungen von Proteinen im Kern der Zelle, die an der Verarbeitung genetischer Information beteiligt sind. Berliner Forschende…

Immunologie – Damit Viren nicht unter die Haut gehen

Ein Team um den LMU-Forscher Veit Hornung hat einen Mechanismus entschlüsselt, mit dem Hautzellen Viren erkennen und Entzündungen in Gang setzen. Entscheidend für die Erkennung ist eine typische Struktur der…

Kleine Moleküle steuern bakterielle Resistenz gegen Antibiotika

Sie haben die Medizin revolutioniert: Antibiotika. Durch ihren Einsatz können Infektionskrankheiten, wie Cholera, besser behandelt werden. Doch entwickeln die krankmachenden Erreger zunehmend Resistenzen gegen die angewandten Mittel. Nun sind Wissenschaftlerinnen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close