11. AiF-Innovationstag in Berlin

Erfolgsmodell FuE-Kooperation wird fortgesetzt

Im Jahr des 50-jährigen Jubiläums der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen „Otto von Guericke“ (AiF) präsentieren über 200 mittelständische Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus ganz Deutschland die Ergebnisse ihrer erfolgreichen Entwicklungspartnerschaften. Im Mittelpunkt der eintägigen Leistungsschau stehen neue Produkte, Verfahren und Dienstleistungen aus allen Technologiebereichen, deren Entwicklung über die AiF aus Mitteln der Bundesministerien für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) sowie für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wurde. Die Veranstaltung ist ein Markt der Kontakte und neuen Ideen und dient der Information über die Möglichkeiten der Innovationsförderung für kleine und mittlere Unternehmen. Dazu zählt die am 1. August 2004 gestartete Fördermaßnahme PRO INNO II. Sie setzt das bewährte Programm Innovationskompetenz mittelständischer Unternehmen (PRO INNO) fort, für das insgesamt 633 Mio. € bewilligt wurden.

Neben erfolgreichen firmenspezifischen FuE-Projekten präsentieren die Aussteller Ergebnisse der vorwettbewerblichen industriellen Gemeinschaftsforschung und innovativer Netzwerke, die im Förderwettbewerb Netzwerkmanagement-Ost (NEMO) initiiert wurden. Dr. Alfred Tacke, Staatssekretär im BMWA, präsentiert die Sieger der aktuellen Förderrunde von NEMO und die ersten Zuwendungsempfänger von PRO INNO II. Der Innovationstag ist auch Beratertag des „Netzwerks Internationale Technologiekooperation“ (intec.net). Kontaktbüros in elf mittel- und osteuropäischen Ländern sowie in Indien und China stehen deutschen Unternehmen für praktische Hilfestellung bei der Anbahnung und Durchführung grenzüberschreitender Innovationspartnerschaften kostenlos zur Verfügung.

Die Veranstaltung findet statt am 31. August 2004, 10 Uhr bis 16 Uhr in der AiF-Geschäftsstelle Berlin, Tschaikowskistraße 49, 13156 Berlin

Media Contact

Silvia Behr AiF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Was die Körnchen im Kern zusammenhält

Gerüst von Proteinflecken im Zellkern nach 100 Jahren identifiziert. Nuclear Speckles sind winzige Zusammenballungen von Proteinen im Kern der Zelle, die an der Verarbeitung genetischer Information beteiligt sind. Berliner Forschende…

Immunologie – Damit Viren nicht unter die Haut gehen

Ein Team um den LMU-Forscher Veit Hornung hat einen Mechanismus entschlüsselt, mit dem Hautzellen Viren erkennen und Entzündungen in Gang setzen. Entscheidend für die Erkennung ist eine typische Struktur der…

Kleine Moleküle steuern bakterielle Resistenz gegen Antibiotika

Sie haben die Medizin revolutioniert: Antibiotika. Durch ihren Einsatz können Infektionskrankheiten, wie Cholera, besser behandelt werden. Doch entwickeln die krankmachenden Erreger zunehmend Resistenzen gegen die angewandten Mittel. Nun sind Wissenschaftlerinnen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close