Saarländische Forschungsprojekte auf dem 6. Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Union

Das saarländische Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft lädt ein zur Präsentation saarländischer Forschungsprojekte im Rahmen des 6. Forschungsrahmenprogramms der Europäischen Union am 3. November 2003 in Brüssel

In den ersten Antragsrunden des 6. Forschungsrahmenprogramms waren saarländische Forschungseinrichtungen besonders erfolgreich und konnten in den Reigen der von der EU geförderten wissenschaftlichen Projekte aufgenommen werden. Im Einzelnen handelt es sich um folgende Projekte saarländischer Professoren: CellPROM, unter der Leitung von Prof. Dr. Günther Rolf Fuhr, befasst sich mit der Entwicklung eines Bio-Computers, der es ermöglichen soll, Zellen so zu programmieren, dass sie sich zu bestimmten Gewebezellen weiterentwickeln. ISMAEL, unter der Leitung von Prof. Dr. Uwe Hartmann, untersucht, ob die neusten Fortschritte, die auf dem Gebiet der magnetischen Sensoren erreicht wurden, zur Verbesserung der Bodenüberwachung an Flughäfen beitragen können. LeActiveMath, unter der Leitung von Dr. Erica Melis vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, will ein eLearning System der dritten Generation für den Oberstufen-, College- und den Hochschulunterricht entwickeln. Das Forschungsziel von TALK unter der Leitung von Prof. Dr. Wolfgang Wahlster ist es, multimediale Dialogsysteme zu entwickeln. Diese vier Projekte werden EU-Fördergelder in Millionenhöhe erhalten.

Am Montag, 3. November 2003, um 18.30 Uhr,
werden diese Projekte in der Vertretung des Saarlandes bei der EU in Brüssel,
Ave. De la Renaissance 46, 1000 Brüssel,
präsentiert.

In Anwesenheit von Wissenschaftsminister Jürgen Schreier werden die Projektleiter in jeweils fünfminütigen Kurzreferaten vor einem ausgewählten Brüsseler Fachpublikum ihre Forschungsvorhaben erläutern.

Media Contact

Ludwig Geiser idw

Weitere Informationen:

http://www.uni-sb.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Neue Simulationsmöglichkeiten für strömungs- und energietechnische Untersuchungen

Das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden hat seine Simulationsmöglichkeiten am Standort erweitert, um strömungs- und energietechnische Vorgänge in Materialien noch besser untersuchen zu können. Durch die…

Messung der Trackingreichweite bei VR-Trackingsystemen

Head-Mounted Displays Für die Analyse wurde die Trackingreichweite der Trackingsysteme bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten gemessen und verglichen. Im Rahmen des Projekts Applikationszentrum V/AR stellt das Virtual Dimension Center (VDC) jetzt seine…

Der Nordatlantik verändert sich, aber die Zirkulation ist stabil

Neue Studie zeigt Kontrast zwischen Ozean-Eigenschaften und Strömungen. Im Zuge des Klimawandels verändern sich auch Eigenschaften des Nordatlantiks wie Sauerstoffgehalte, Temperaturen oder Salzgehalte – und zwar bis in große Tiefen….

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close