Innovationssysteme – Effektivität und Effizienz durch IT- Unterstützung im Innovationsprozess

Forum Innovationsmanagement 2003

Fraunhofer IAO veranstaltet am Freitag, 13. November 2003, in Stuttgart das Forum Innovationsmanagement zum Thema »Innovationssysteme – Effektivität und Effizienz durch IT- Unterstützung im Innovationsprozess«. Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über aktuelle IT-Lösungen im Innovationsmanagement und Anregungen für die eigene Umsetzung.

Beiträge aus Praxis und Wissenschaft zeigen Lösungsansätze, Organisationskonzepte und Methoden auf, um Unternehmen erfolgreich bei Auswahl und Einführung geeigneter IT- Lösungen im Innovationsmanagement zu unterstützen. Dabei stehen die folgenden Themenstellungen im Mittelpunkt:

  • Welche Chancen und Risiken birgt das digitale Innovationsmanagement?
  • Wie ist der sehr heterogene Market der IT-Lösungen für das Innovationsmanagement strukturiert?
  • Welche Faktoren sind bei der Auswahl und Bewertung geeigneter IT-Lösungen im Innovationsmanagement zu beachten?
  • Wie haben erfolgreiche Unternehmen IT-Lösungen im Innovationsmanagement eingeführt?
  • Mit welchen Hindernissen ist von der Auswahl bis zur Einführung zurechnen?
  • Welcher Nutzen stellte sich ein?

Die Veranstaltung bietet darüber hinaus die Gelegenheit direkt mit Softwareanbietern in Kontakt zu treten.

Die Teilnahmegebühr für die Veranstaltung beträgt 295 Euro, die Anmeldung erfolgt über das Tagungsbüro von Fraunhofer IAO:

Tagungsbüro Fraunhofer IAO
Telefon: +49 (0) 7 11/9 70-21 88,
Fax +49 (0) 7 11/9 70-22 99
E-Mail: Tagungsbuero@iao.fraunhofer.de

Media Contact

Antonino Ardilio Fraunhofer IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

CO2 aus der Müllverbrennung als Wertstoff nutzen

Aus industriellen Prozessen wird tonnenweise Kohlenstoffdioxid freigesetzt und gelangt als klimaschädliches Treibhausgas in die Atmosphäre. Es stattdessen aufzufangen und sinnvoll zu nutzen, ist Ziel des Projekts ReCO2NWert. Im Rahmen dieses…

Neue Modellierungen zur Optimierung elektrostatischer Spritzlackierungen

Weniger Sprühnebel, höhere Effizienz… Hochspannung hilft, Sprühverluste zu vermeiden. Welche physikalischen Prozesse bei der elektrostatisch unterstützten Spritzlackierung ineinandergreifen, zeigt jetzt erstmals ein Computermodell. Mit dessen Hilfe lassen sich Lacke, Lackieranlagen…

TUM-Absolventen schaffen Roboter für flexible Textilien

Start-up sewts mit KI-basierten Industrierobotern erfolgreich. Die Industrieroboter des Münchner Start-up setws lernen mithilfe von KI-Algorithmen, wie sie mit forminstabilen Materialien umgehen müssen. Wäschereien nutzen die Technologie bereits, um etwa…

Partner & Förderer