xmlcity:berlin vom 13. bis 15. Oktober 2003

Berliner XML Tage – Erste große deutschsprachige Veranstaltung dieser Art

Bei der Veranstaltung wird in drei Vorträgen ein umfassender Überblick über den Stand und den Einsatz der XML-Technologien gegeben.

Schwerpunkt der XML-Tage sind fünf wissenschaftliche Workshops zu den Themen Web Databases, XML-Technologien für das Semantic Web, Web Services, Personalisierung mittels XML-Technologien und Sprachanwendungen mit Internettechnologien. Darüber hinaus gibt es einen Doktorantenworkshop zu Technologien und Anwendungen von XML. In einem eintägigen Wirtschaftsforum erhalten Firmen die Gelegenheit zur Produktpräsentation in Ständen und Vorträgen.

Ein weiterer Höhepunkt wird das zweite öffentliche Statusmeeting am 15.10. des regionalen Wachstumskerns sein. Dabei berichten die beteiligten Konsortialpartner über ihre Projekterfolge und Anwendungserfahrungen mit XML.

Bereits am Vorabend wird im Rahmen eines vom e.V. gegebenen Empfangs eine Zwischenbilanz zum Thema XML am Standort Berlin-Brandenburg gezogen.

Vertreter der Medien können sich am 15. Oktober um 10.00 Uhr im Senatssaal der Humboldt-Universität während eines Pressefrühstücks über den Erfolg der XML-Tage und die Perspektiven des e.V. informieren.

Veranstalter der XML Tage ist das XML Clearinghouse – Das Wissensforum zu XML-Technologien in Berlin und Brandenburg. Das Clearinghouse ist ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördertes Projekt an der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Es führt bereits seit Anfang 2002 eine Kolloquiumsreihe, Workshops und Informationsveranstaltungen zu aktuellen XML Themen durch. Veranstalter des Wirtschaftforums sind die IHK Berlin, die TimeKontor AG und das Electronic Business Forum. Unterstützt werden die XML-Tage von brand eins, Microsoft Research Cambridge, der neofonie GmbH und Oracle.

Ansprechpartner: XML-Clearinghouse, Prof. Dr.-Ing. Robert Tolksdorf , (030)838 75 223, www.xml-clearinghouse.de, team@xml-clearinghouse.de
, Kerstin Schüritz, (030)210 01 470, kerstin.schueritz@xmlcityberlin.de
Institut für Informatik, Dr. Rainer Eckstein
(030) 2093-3020
Rainer.Eckstein@informatik.hu-berlin.de

Media Contact

HU- Pressestelle idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neutronen-basierte Methode hilft, Unterwasserpipelines offen zu halten

Industrie und private Verbraucher sind auf Öl- und Gaspipelines angewiesen, die sich über Tausende von Kilometern unter Wasser erstrecken. Nicht selten verstopfen Ablagerungen diese Pipelines. Bisher gibt es nur wenige…

Dresdner Forscher:innen wollen PCR-Schnelltests für COVID-19 entwickeln

Noch in diesem Jahr einen PCR-Schnelltest für COVID-19 und andere Erreger zu entwickeln – das ist das Ziel einer neuen Nachwuchsforschungsgruppe an der TU Dresden. Der neuartige Test soll die…

Klimawandel und Waldbrände könnten Ozonloch vergrößern

Rauch aus Waldbränden könnte den Ozonabbau in den oberen Schichten der Atmosphäre verstärken und so das Ozonloch über der Arktis zusätzlich vergrößern. Das geht aus Daten der internationalen MOSAiC-Expedition hervor,…

Partner & Förderer