Einweihung des weltweit größten Solarparks am 24. April in Bayern

Zahlreiche Prominente erwartet. Die voltwerk AG wird am 24. April den weltweit größten Solarpark in Hemau bei Regensburg einweihen.

Neben Jürgen Trittin, Bundesumweltminister, Hans Pollinger, erster Bürgermeister von Hemau, sowie Carsten Körnig, Geschäftsführer UVS (Unternehmensvereinigung Solarwirtschaft e.V.) werden rund 500 geladene Gäste aus Wirtschaft und Politik erwartet. Gleichzeitig können interessierte Bürger das weltgrößte Solarprojekt aus der Nähe besichtigen: Ingenieure des verantwortlichen Anlagenbauers SunTechnics stehen zwischen 9.00 und 15.00 Uhr für einen Informationsrundgang direkt beim Solarpark bereit.

Der Solarpark Hemau entstand auf einem ehemaligem Militärgelände. Ein Munitionsdepot musste 32.740 Solarmodulen weichen, die über 3,5 Millionen Kilowattstunden umweltfreundlichen Solarstrom im Jahr produzieren. Damit könnte der Energiebedarf der knapp 4.600 Einwohner Hemaus weitgehend abgedeckt werden. Die Gesamt-Spitzenleistung der 40 Anlagen liegt bei rund 4 Megawatt. Durch den Betrieb der Anlagen werden in den nächsten 20 Jahren über 71.000 Tonnen des Treibhausgases Kohlendioxid vermieden. Die solare Globalstrahlung beträgt in Hemau laut DWD (Deutscher Wetterdienst) 1.229 Kilowattstunden pro Quadratmeter auf Modulebene. Damit gehört der Standort zu den sonnenreichen Regionen Deutschlands und bietet beste Voraussetzungen für hohe Solarerträge.

Die Projektkosten in Höhe von 18,4 Millionen Euro finanziert die voltwerk AG über ein Beteiligungskonzept, das sich seit 1999 bei vergleichbaren Solarprojekten bewährt: Kapitalanleger erwerben Anteile an dem Solarpark und erwirtschaften durch die gesetzlich garantierte Stromvergütung eine attraktive Rendite. Seit der technischen Inbetriebnahme am 30.12.2002 produziert die Anlage überplanmäßig sauberen Strom. Interessierten Investoren stehen noch Anteile zur Zeichnung offen.

Detaillierte Auskunft über die wirtschaftlichen und technischen Aspekte des Projekts gibt der aktuelle Beteiligungsprospekt. Er kann ab sofort über die voltwerk bezogen werden.

Media Contact

SolarInfo

Weitere Informationen:

http://www.voltwerk.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Nano-Fluoreszenz-Signale detektieren

– neue Möglichkeiten beim Kennzeichnen von Produkten. Forscherinnen und Forscher von INNOVENT e.V. und der Ferdinand-Braun-Institut gGmbH haben eine Messtechnik entwickelt, mit der sich erstmalig unabhängig von aufwändiger Laborausstattung nanoskalige…

Leben im Erdinneren so produktiv wie in manchen Meeresbereichen

Mikroorganismen in Grundwasserleitern tief unter der Erdoberfläche produzieren ähnlich viel Biomasse wie solche in manchen Meeresbereichen. Zu diesem Ergebnis kommen Forschende unter Leitung der Universität Jena und des Deutschen Zentrums…

Urbaner Holzbau: Farbige Fassaden steigern Akzeptanz

Im Gedächtnis zahlreicher Kulturlandschaften ist der Baustoff Holz tief verankert. Wieviel Zukunft das Bauen mit Holz eröffnet, zeigt nun eine Studie des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) auf. Unter baukulturellen…

Partner & Förderer