800 Reha-Wissenschaftler tagen vom 10.-12. März 2003 in Bad Kreuznach

Der Verband Deutscher Rentenversicherungsträger (VDR) und die Landesversicherungsanstalt Rheinland-Pfalz veranstalten vom 10.-12. März 2003 in Bad Kreuznach das 12. Rehabilitationswissenschaftliche Kolloquium.

Zur Eröffnungsveranstaltung am 10. März 2003 9:00 Uhr – 10:30 Uhr, im Parkhotel Kurhaus, Kurhaussaal Kurhausstraße 28 55543 Bad Kreuznach

Das Kolloquium wird eröffnet durch Grußworte der rheinland- pfälzischen Ministerin für Arbeit, Soziales, Familie und Gesundheit, Malu Dreyer, des Oberbürgermeisters der Stadt Bad Kreuznach, Rolf Ebbeke, und des Geschäftsführers der Landesversicherungsanstalt Rheinland-Pfalz, Erster Direktor Hartmut Hüfken. Anschließend wird Prof. Dr. Dr. Heiner Raspe, Lübeck, zu Rehabilitation und Prävention im Kontext strukturierter Behandlungsprogramme und Prof. Dr. Heinz Rüddel, Bad Kreuznach, zur Versorgung chronisch Kranker in Zeiten des Disease-Management: Anforderungen an die Praxis, Erfahrungen und Ergebnisse aus der Praxis referieren.

Das diesjährige Kolloquium wird im Zusammenhang mit dem Europäischen Jahr der Menschen mit Behinderung durchgeführt und steht unter dem Motto „Rehabilitation im Gesundheitssystem“. Themenschwerpunkte bilden daher die Disease-Management-Programme, die Einführung der Fallpauschalen für Krankenhausleistungen und die geplante Stärkung der Prävention. Daneben geben mehr als 200 wissenschaftliche Beiträge ein Überblick über den aktuellen Stand der Forschung zur Rehabilitation.

Rund 800 Wissenschaftler, Ärzte, Psychologen, Gesundheitsmanager, Verwaltungsfachleute und Politiker werden zu dem rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium in Bad Kreuznach erwartet. Aufgabe der Kolloquien ist es, über neueste Forschungsergebnisse im Bereich der Rehabilitation zu informieren und ihre Umsetzbarkeit in die Praxis zu diskutieren.

Ansprechpartner für Medien

Dr. Dirk von der Heide VDR

Weitere Informationen:

http://www.vdr.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Diamanten brauchen Spannung

Diamanten faszinieren – nicht nur als Schmucksteine mit brillanten Farben, sondern auch wegen der extremen Härte des Materials. Wie genau diese besondere Variante des Kohlenstoffs tief in der Erde unter…

Die Entstehung erdähnlicher Planeten unter der Lupe

Innerhalb einer internationalen Zusammenarbeit haben Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ein neues Instrument namens MATISSE eingesetzt, das nun Hinweise auf einen Wirbel am inneren Rand einer planetenbildenden Scheibe…

Getreidelagerung: Naturstoffe wirksamer als chemische Insektizide

Senckenberg-Wissenschaftler Thomas Schmitt hat die Wirksamkeit von Kieselerde und einem parasitischen Pilz als Schutz vor Schadinsekten an Getreide im Vergleich zu einem chemischen Insektizid untersucht. Gemeinsam mit Kollegen aus Pakistan…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen