XXI. Architektur-Weltkongress vom 22. bis 26. Juli 2002 in Berlin

Vom 22. bis 26. Juli 2002 findet der XXI. Architektur-Weltkongress UIA Berlin 2002 statt. Der weltweit wichtigste Architektur-Kongress wird in diesem Jahr erstmals in Deutschland einberufen. Die Veranstalter Union Internationale des Architectes (UIA) und Bund Deutscher Architekten (BDA) würdigen mit der Wahl Berlins als Veranstaltungsort die stadtplanerischen Leistungen der Hauptstadt.

Das Bauaufkommen des vergangenen Jahrzehnts war in Berlin beispiellos. Allein im Jahr 2000 wurden 25 Milliarden Euro in Bauprojekte investiert. Berlin bietet einen eindrucksvollen Überblick über die internationale Architektur der Jahrtausendwende. Unter dem Titel „Resource Architecture“ diskutieren mehrere Tausend Architekten aus aller Welt im Internationalen Congress Centrum (ICC) Berlin die Zukunft der Architektur. Stadt und Gesellschaft, Natur und gebaute Umwelt, Innovation und Tradition sowie Raum und Identität sind Leitthemen des Kongresses, die in Plenen, Foren, Werkstätten und Werkberichten vertieft werden. Schirmherr des alle drei Jahre stattfindenden Architektur-Weltkongresses ist Bundespräsident Johannes Rau. Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit über 70 Ausstellungen zum Thema Architektur an diversen Berliner Orten begleitet den Kongress. Weitere Informationen sind im Internet abrufbar.

Media Contact

ots

Weitere Informationen:

http://www.uia-berlin2002.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit Physik mehr Bier im Glas

Ist Schaum in der Badewanne oder auf dem Bier durchaus gewünscht, ist die Vermeidung von Schaum – beispielsweise in industriellen Prozessen – ein viel diskutiertes Thema. Oftmals werden Flüssigkeiten Öle…

Reliefkarte für Genverstärker

Wie stark wirkt ein Genschalter auf sein Gen? Ein Berliner Forschungsteam hat ein Register aus Genverstärkern, deren Lage im Genom sowie ihrer Aktivierungsstärke in Mäuse-Stammzellen erstellt. Dabei entdeckten sie DNA-Muster,…

Ultraschnelle Videokamera für elektrische Felder

Von Heinrich Hertz zu Terahertz: High-Tech-Anwendungen in der Optoelektronik arbeiten heute mit ultraschnellen elektrischen Schwingungen und erreichen teilweise Frequenzen bis in den Terahertz-Bereich. Einem Team der Universitäten Bayreuth und Melbourne…

Partner & Förderer