Das 6. Rahmenprogramm der Europäischen Union

Das 6. Rahmenprogramm der Europäischen Union, Chancen für die Kooperation und Forschung
Informationsveranstaltung 18. Juli 2002 Stuttgart

Forschung und Entwicklung in und mit Europa

Das Steinbeis-Europa-Zentrum Stuttgart führt am 18.Juli 2002 eine große öffentliche Informationsveranstaltung zum 6. Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Kommission durch.

Mit dem 6. Rahmenprogramm wird die erfolgreiche Forschungsförderung der EU fortgesetzt. Wieder hat die EU für die kommenden fünf Jahre festgelegt, welche thematischen Schwerpunkte im Bereich Forschung und Entwicklung gefördert werden und wie die Beteiligungsregeln aussehen sollen. Für die Förderung sind 17,5 Mrd Euro vorgesehen. Die Veranstaltung erläutert die neuen Richtlinien und Schwerpunkte und zeigt die Änderungen zu den letzten Rahmenprogrammen auf.

Nutzen Sie die Gelegenheit! Finden Sie heraus, ob Ihre Forschungs- und Entwicklungsthemen im kommenden Forschungsrahmenprogramm der EU gefördert werden. Lassen Sie sich von Vertretern der Europäischen Kommission beraten, in welcher Form Sie am besten teilnehmen. Die Workshops werden auf Ihre Fragen eingehen und an Beispielen die Teilnahmeregeln und thematischen Schwerpunkte erläutern.

Vorläufiges Programm

9:00 Anmeldung und Ausgabe der Kongressunterlagen

10:15 Eröffnung
Dr. Walter Döring, Wirtschaftsminister des Landes Baden-Württemberg

10:30 Das 6. RP und der europäische Forschungsraum
Achilleas Mitsos, GD-Forschung, Europäische Kommission – angefragt

11:15 Die Chancen und Möglichkeiten für den Mittelstand im 6. Rahmenprogramm
Robert-Jan Smits, Europäische Kommission

12:00 Mittagspause

13:00 Parallele Workshops:
Life Sciences, Industrielle Technologien, Neue Projektformen, KMU Maßnahmen,IT/Multimedia, Energie/Umwelt

14:30 Kaffeepause

15:00 Wiederholung der Workshops

16:45 Plenum mit Abschlussdiskussion

18:00 Ende der Veranstaltung

Media Contact

Anette Mack idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Neue Simulationsmöglichkeiten für strömungs- und energietechnische Untersuchungen

Das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden hat seine Simulationsmöglichkeiten am Standort erweitert, um strömungs- und energietechnische Vorgänge in Materialien noch besser untersuchen zu können. Durch die…

Messung der Trackingreichweite bei VR-Trackingsystemen

Head-Mounted Displays Für die Analyse wurde die Trackingreichweite der Trackingsysteme bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten gemessen und verglichen. Im Rahmen des Projekts Applikationszentrum V/AR stellt das Virtual Dimension Center (VDC) jetzt seine…

Der Nordatlantik verändert sich, aber die Zirkulation ist stabil

Neue Studie zeigt Kontrast zwischen Ozean-Eigenschaften und Strömungen. Im Zuge des Klimawandels verändern sich auch Eigenschaften des Nordatlantiks wie Sauerstoffgehalte, Temperaturen oder Salzgehalte – und zwar bis in große Tiefen….

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close