Experten diskutieren über umweltschonende Holzverarbeitung

Experten diskutieren über umweltschonende Holzverarbeitung

Institut für Holzbiologie und Holztechnologie richtet zweite Fachtagung aus

Das Institut für Holzbiologie und Holztechnologie der Georg-August-Universität Göttingen richtet am 21. und 22. März 2002 zum zweiten Mal die Fachtagung „Umweltschutz in der Holzwerkstoffindustrie“ aus. Prof. Dr. Edmone Roffael, Leiter des Lehrbereichs Holzchemie und Holztechnologie am Göttinger Institut, erwartet rund 100 Fachleute aus Umweltverbänden und holzverarbeitenden Unternehmen sowie Experten der Holztechnologie-Forschung. Vertreter aus Wissenschaft und Praxis werden in rund 20 Beiträgen über neue umweltschonende Methoden zur Herstellung, Verarbeitung und Wiederverwertung von Holzwerkstoffen referieren. Dabei wird es unter anderem auch um die Frage der Ökobilanzierung gehen. Die Tagung wird vom Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft über die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe gefördert.

Schwerpunkt am ersten Tag der Veranstaltung (Donnerstag, 21. März 2002) bildet das Thema Recycling. Hier werden die Referenten verschiedene Verfahren zur Wiederverwertung von Holzwerkstoffen vorstellen. Der zweite Teil der Tagung (Freitag, 22. März 2002) beschäftigt sich mit dem Einsatz natürlicher Bindemittel sowie mit der Verringerung von Emissionen, Abluft und Abwasser in der Holzwerkstoffindustrie. Prof. Roffael: „Wie schon im Juni 1998 sollen auch bei dieser zweiten Fachtagung nicht nur Einzelthemen aufgegriffen, sondern die unterschiedlichen Umweltschutzaspekte zusammengeführt werden. Wir verstehen unsere Veranstaltung als ein Forum für die Diskussion und den Erfahrungsaustausch, das sich sowohl an Produzenten, Zulieferer und Kunden, als auch an Verbände und Forschungseinrichtungen wendet.“

Kontaktadresse:
Prof. Dr. Edmone Roffael
Georg-August-Universität Göttingen
Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie
Institut für Holzbiologie und Holztechnologie
Büsgenweg 4, 37077 Göttingen
Tel. (0551) 39-3558 oder 39-3555, Fax (0551) 39-3543
e-mail: eroffae1@gwdg.de

Media Contact

Marietta Fuhrmann-Koch idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Durchleuchten im Nanobereich

Physiker der Universität Jena entwickeln einen der kleinsten Röntgendetektoren der Welt Ein Röntgendetektor kann Röntgenstrahlen, die durch einen Körper hin­durchlaufen und nicht von ihm absorbiert werden, aufnehmen und somit ein…

Wer hat das Licht gestohlen?

Selbstinduzierte ultraschnelle Demagnetisierung limitiert die Streuung von weicher Röntgenstrahlung an magnetischen Proben.   Freie-Elektronen-Röntgenlaser erzeugen extrem intensive und ultrakurze Röntgenblitze, mit deren Hilfe Proben auf der Nanometerskala mit nur einem…

Mediterrane Stadtentwicklung und die Folgen des Meeresspiegelanstiegs

Forschende der Uni Kiel entwickeln auf 100 Meter genaue Zukunftsszenarien für Städte in zehn Ländern im Mittelmeerraum. Die Ausdehnung von Städten in niedrig gelegenen Küstengebieten nimmt schneller zu als in…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close