Heroingabe an Abhängige: Modellversuch hat begonnen

Einladung zum Pressegespräch am 9. Januar 2002

Im Rahmen einer vom Bundesgesundheitsministerium unterstützten Studie werden in Kürze Opiatabhängige erstmals kontrolliert Heroin erhalten. An dem Modellprojekt beteiligen sich neben der Bundesstadt Bonn sechs weitere deutsche Städte. In der Studie soll geprüft werden, ob sich die gesundheitliche und soziale Situation langjährig Drogenabhängiger durch die kontrollierte Heroinabgabe im Vergleich zur üblichen Methadonvergabe verbessert. Derzeit nehmen das Universitätsklinikum Bonn und das städtische Gesundheitsamt Anmeldungen potentieller Teilnehmer an dem Modellprojekt mit 100 Plätzen in Bonn entgegen.

Am kommenden Mittwoch treffen sich in Bonn Ärzte, Apotheker und Vertreter von Verbänden, Organisationen und Behörden zu einem Informationsaustausch über das Projekt. Aus diesem Anlass sind die Medien eingeladen, im Rahmen eines Pressegesprächs am Mittwoch, 9. Januar 2002, um 17.30 Uhr im Universitätsclub, Konviktstraße 9, mehr über den Stand der Vorbereitungen für die Studie zu erfahren. Als Gesprächspartner stehen zur Verfügung:

  • Prof. Dr. Wolfgang Maier, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universität Bonn
  • Prof. Dr. Hans Vetter, Medizinische Poliklinik der Universität Bonn
  • Rita Tondorf, Gesundheitsdezernentin der Stadt Bonn
  • Prof. Dr. Michael Kraus, Universität Hamburg, Leiter der bundesweiten Studie
  • Dr. Dirk Lichtermann, Prüfarzt, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universität Bonn.

Im Anschluss findet eine Podiumsdiskussion zur heroingestützten Behandlung Opiatabhängiger in Bonn statt. Auch dazu sind die Medien herzlich eingeladen.

Hinweis: Da am Universitätsclub keine Parkmöglichkeiten vorhanden sind, empfehlen wir die Benutzung der Universitätsgarage bzw. von öffentlichen Verkehrsmitteln.


Ansprechpartner für die Presse: Dr. Dirk Lichtermann, Telefon: 0228/287-6082 oder -5750, Telefax: 0228/287-6097, E-Mail: lichtermann@uni-bonn.de

Media Contact

Dr. Andreas Archut idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Neue Simulationsmöglichkeiten für strömungs- und energietechnische Untersuchungen

Das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden hat seine Simulationsmöglichkeiten am Standort erweitert, um strömungs- und energietechnische Vorgänge in Materialien noch besser untersuchen zu können. Durch die…

Messung der Trackingreichweite bei VR-Trackingsystemen

Head-Mounted Displays Für die Analyse wurde die Trackingreichweite der Trackingsysteme bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten gemessen und verglichen. Im Rahmen des Projekts Applikationszentrum V/AR stellt das Virtual Dimension Center (VDC) jetzt seine…

Der Nordatlantik verändert sich, aber die Zirkulation ist stabil

Neue Studie zeigt Kontrast zwischen Ozean-Eigenschaften und Strömungen. Im Zuge des Klimawandels verändern sich auch Eigenschaften des Nordatlantiks wie Sauerstoffgehalte, Temperaturen oder Salzgehalte – und zwar bis in große Tiefen….

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close