"Bildungsraum Internet": Folgen internetgestützter multimedialer Bildungstechnologien

Um den „Bildungsraum Internet“ geht es bei der Auftaktveranstaltung des Basisprojekts „Öffentliche Diskurse über neue Technologien (ÖFTA)“ des Arbeitskreises Technikfolgenabschätzung und -bewertung des Landes Nordrhein-Westfalen (AKTAB) am Freitag, 7. Dezember, 10 bis 15 Uhr, in Düsseldorf. Projektleiter ist Prof. Dr. Georg Simonis, Lehrgebiet Internationale Politik/Vergleichende Politikwissenschaft im Fachbereich Erziehungs-, Sozial- und Geisteswissenschaften der FernUniversität Hagen.

Das gemeinsame Thema der sieben Projektpartner des Forschungsverbundes ÖFTA sind die Folgen neuer internetgestützter-multimedialer Bildungstechnologien. Hierzu findet im Rahmen der Auftaktveranstaltung von 10 bis 12.30 Uhr eine Podiumsveranstaltung statt. Nachdem Hartmut Krebs, Staatssekretär im Ministerium für Schule, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen, Prof. Dr.-Ing. Klaus Henning, Mitglied des VDI-Präsidiums, und Prof. Dr. Alfons Bora, Sprecher des AKTAB, die Anwesenden begrüßt haben, diskutieren Expertinnen und Experten über die Folgen der neuen Bildungstechnologien: Dipl.-Ing. Winfried Albring, Henkel KgaA, Prof. Dr. Brigitte Young, Universität Münster, Udo Mager, Direktor Dortmund-Projekt, Prof. Dr. Jens Neumann, Universität Münster, Dr. Karl-Wilhelm Neubauer, Universität Bielefeld, Dr. Susanne Offenbartl, Hessisches Telemedia Technologie Kompetenz Center Darmstadt, und Prof. Dr. Claus Unger, FernUniversität Hagen. Die Moderation liegt bei Dr. Karlheinz Steinmüller, Sekretariat für Zukunftsforschung.

Die Spezialisierung der sieben dezentral arbeitenden Projektpartner werden von 10 bis 15 Uhr in einer Ausstellung verdeutlicht:

ÖFTADO – IT und Weiterbildung in der E-City Dortmund, Sozialforschungsstelle Dortmund, Landesinstitut und Universität Dortmund
Interaktive Kompetenzforen – Lernen von Experten, Institut Mensch, Arbeit und Technik, Aachen
Digitale Bibliotheken und ihre Folgen für die Modernisierung des Bildungswesens, Universität Bielefeld
Internetchat als Wissenstransfer, Zentrum für Umweltforschung der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
Lernort Universität – Umbruch durch Internationalisierung und Multimedia, FernUniversität Hagen
Interkultur – Internetkultur – Leitkultur. Chancen und Risiken der Nutzung des Internets in einer globalisierten Wirtschaft, TaT Transferzentrum für angepasste Technologien GmbH in Rheine
Zukunftswissen als internetgestütztes Bildungs- und Informationsangebot, Sekretariat für Zukunftsforschung, Gelsenkirchen
TA-Net NRW, FernUniversität Hagen, TaT Transferzentrum für angepasste Technologien GmbH in Rheine

Veranstaltungsort ist das VDI-Haus, Graf-Recke-Straße 84, 40239 Düsseldorf.

Media Contact

Gerd Dapprich idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Durchleuchten im Nanobereich

Physiker der Universität Jena entwickeln einen der kleinsten Röntgendetektoren der Welt Ein Röntgendetektor kann Röntgenstrahlen, die durch einen Körper hin­durchlaufen und nicht von ihm absorbiert werden, aufnehmen und somit ein…

Wer hat das Licht gestohlen?

Selbstinduzierte ultraschnelle Demagnetisierung limitiert die Streuung von weicher Röntgenstrahlung an magnetischen Proben.   Freie-Elektronen-Röntgenlaser erzeugen extrem intensive und ultrakurze Röntgenblitze, mit deren Hilfe Proben auf der Nanometerskala mit nur einem…

Mediterrane Stadtentwicklung und die Folgen des Meeresspiegelanstiegs

Forschende der Uni Kiel entwickeln auf 100 Meter genaue Zukunftsszenarien für Städte in zehn Ländern im Mittelmeerraum. Die Ausdehnung von Städten in niedrig gelegenen Küstengebieten nimmt schneller zu als in…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close