Finden und Fördern von Begabungen

Fachtagung des Forum Bildung am 6. und 7. März 2001 in Zusammenarbeit mit der Humboldt-Universität
Eröffnung durch Edelgard Bulmahn

„Lebenschancen werden zunehmend durch den Grad von Bildung und Qualifizierung bestimmt.
Das Bildungssystem hat die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass alle Menschen, unabhängig von ihrem Geschlecht, ihrem sozialen und wirtschaftlichen Hintergrund und ihrer ethnischen und kulturellen Herkunft, Bildungsangebote wahrnehmen können, die ihren Interessen und Fähigkeiten entsprechen“, stellt das Forum Bildung in seinen Vorläufigen Empfehlungen „Förderung von Chancengleichheit“ fest. „Förderung von Chancengleichheit bedeutet insbesondere die Überwindung von Barrieren, die einer gleichberechtigten Teilnahme an Bildung und einer optimalen Förderung entgegen stehen.“
Bildungseinrichtungen sollen stärker in die Lage versetzt werden, individuelle Begabungen zu erkennen und zu fördern, heißt es in den Empfehlungen.

Die Fachtagung „Finden und Fördern von Begabungen“, die am 6. und 7. März 2001 in Zusammenarbeit mit der Humboldt-Universität stattfindet, soll denjenigen eine Plattform geben, die daran arbeiten, dass Begabungen rechtzeitig erkannt und gefördert werden. Die Ergebnisse der Fachtagung sollen bei der Überarbeitung der Vorläufigen Empfehlungen des Forum Bildung berücksichtigt werden.

Die Bundesministerin für Bildung und Forschung und Vorsitzende des Forum Bildung, Edelgard Bulmahn, eröffnet die Fachtagung am 6. März 2001 um 11.00 Uhr mit dem Vortrag „Begabtenförderung statt Elitenförderung“. Ort: Humboldt-Universität zu Berlin, Senatssaal, Unter den Linden 6.

In der HU-Pressestelle (Tel. 030 / 2093 2946) bzw. unter www.forumbildung.de sind erhältlich:
. Programm
· Vorläufige Empfehlungen des Forum Bildung
· Förderung von Chancengleichheit – Bericht der Expertengruppe des Forum Bildung


Informationen: Arbeitsstab Forum Bildung in der Geschäftsstelle der Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung, Dr. Andreas Paetz, Tel. (0228) 5402-129, Mobil: 0174 – 8383625, Fax (0228) 5402-170,  paetz@forumbildung.de, www.forumbildung.de
Konferenzbüro an der HU: Herr Uhlmann, Tel. (030) 20246953

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Media Contact

Heike Zappe idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Neues Modell zur Genregulation bei höheren Organismen

Gene können je nach Bedarf an- und ausgeschaltet werden, um sich an Umweltveränderungen anzupassen. Aber wie genau interagieren die verschiedenen beteiligten Moleküle miteinander? Wissenschaftler des Institute of Science and Technology…

Infektionsrisiko COVID-19: Simulation von Aerosolbelastung in Räumen

Im Fachbereich Ingenieurwissenschaften der Hochschule RheinMain (HSRM) wurde ein Simulationsmodell erstellt, mit dem die Aerosolausbreitung in Räumen berechnet, bewertet und untersucht werden kann. Das Simulationsmodell ist in der Lage, unterschiedliche…

Intelligentere Roboter dank ROS

Am 15. und 16. Dezember 2020 lädt das Fraunhofer IPA zum achten Mal zur ROS-Industrial Conference, die diesmal virtuell stattfindet. Sie bietet Aktuelles aus Wissenschaft und Industrie rund um das…

Partner & Sponsoren

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close