Währungspolitik im Gespräch – Präsident der Europäischen Zentralbank an der EUROPEAN BUSINESS SCHOOL

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Rheingauer Finanzforum/Rheingauer Kontakte referiert Dr. Willem F. Duisenberg zum Thema „Current issues in monetary policies“ an der EUROPEAN BUSINESS SCHOOL (ebs), staatl. anerk. Privathochschule

Mit einem Vortrag zur aktuellen Währungspolitik „Current issues in monetary policies“ stellt sich am kommenden Mittwoch, 21. März, 19.00 Uhr, Dr. Willem F. Duisenberg den Fragen der Gäste und Studenten der EUROPEAN BUSINESS SCHOOL Schloß Reichartshausen (ebs).
Der Vortrag wird in englischer Sprache gehalten und ist Auftakt der Veranstaltungsreihe des Rheingauer Finanzforums und der Rheingauer Kontakte der staatlich anerkannten Privathochschule mit Sitz in Oestrich-Winkel bei Wiesbaden.

Dr. Willem F. Duisenberg, seit 1. Juni 1998 Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt, hat nach seinem Volkswirtschaftsstudium an der Universität Groningen/Niederlande zunächst für den Internationalen Währungsfonds (IWF) in Washington D.C. gearbeitet und übernahm später einen Lehrstuhl für Volkswirtschaft an der Universität Amsterdam, den er bis zu seiner Berufung zum Finanzminister der Niederlande im Jahre 1973 inne hatte. Weitere berufliche Stationen führten den heutigen Präsidenten der EZB zur Rabobank Nederland (Vizepräsident), De Nederlandsche Bank (Exekutivdirektor und späterer Präsident) sowie zur Bank für Internationalen Zahlungsausgleich in Basel, wo er als Vorsitzender des Verwaltungsrates und Präsident (1991 bis 1993) tätig war. Von Januar 1994 bis Mai 1998 war Dr. Duisenberg zudem Mitglied des Rats, später Präsident des Europäischen Währungsinstituts.

Anmeldungen zu dieser Veranstaltung bitte an:
PR-Abteilung
Wiebke Schöpper
European Business School (ebs)
Schloß Reichartshausen
65375 Oestrich-Winkel

 

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Media Contact

Wiebke Schöpper idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Neues Modell zur Genregulation bei höheren Organismen

Gene können je nach Bedarf an- und ausgeschaltet werden, um sich an Umweltveränderungen anzupassen. Aber wie genau interagieren die verschiedenen beteiligten Moleküle miteinander? Wissenschaftler des Institute of Science and Technology…

Infektionsrisiko COVID-19: Simulation von Aerosolbelastung in Räumen

Im Fachbereich Ingenieurwissenschaften der Hochschule RheinMain (HSRM) wurde ein Simulationsmodell erstellt, mit dem die Aerosolausbreitung in Räumen berechnet, bewertet und untersucht werden kann. Das Simulationsmodell ist in der Lage, unterschiedliche…

Intelligentere Roboter dank ROS

Am 15. und 16. Dezember 2020 lädt das Fraunhofer IPA zum achten Mal zur ROS-Industrial Conference, die diesmal virtuell stattfindet. Sie bietet Aktuelles aus Wissenschaft und Industrie rund um das…

Partner & Sponsoren

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close