Hotline zu gastroenterologischen Erkrankungen: Bonner Ärzte beantworten Patientenfragen

Verdauungsbeschwerden, Gallensteine, Hämorrhoiden: Gastroenterologische Beschwerden sind weit verbreitet. Am Dienstag, dem 27. März, beantworten Ärzte der Bonner Universitätskliniken und der Stadt zwischen 18 und 20 Uhr anlässlich der Gastro-Liga Hotline telefonisch Fragen zu Erkrankungen des Verdauungssystems.

Heutzutage sind Alkohol und chronische Virushepatitiden die häufigste Ursache für Lebererkrankungen. Die Folgen sind Krampfadern in der Speiseröhre, Bauchwassersucht, aber auch Gelbsucht und Hautjucken. Dr. Michael Schepke erklärt unter der Tel.-Nr. 0228/287-6912, wie Komplikationen verhindert oder auch behandelt werden können.

Etwa jeder 15. Mensch bei uns bekommt ein Karzinom des Dickdarms bzw. des Enddarms. Diese Krebsformen können erblich bedingt sein. Am häufigsten handelt es sich jedoch um nicht erbliche Formen, deren Vorläufer sogenannte Polypen sind. Wie das Kolonkarzinom behandelt und verhindert werden kann, erklärt Dr. Christof Lamberti unter der Tel.-Nr. 0228/287-9098.

Proktologische Fragestellungen wie beispielsweise Hämorrhoiden lassen sich meist gut behandeln. Dr. Hildegard Schulte-Witte und Dr. Dominik Plaßmann, Praxis Innere Medizin-Gastroenterologie, beantworten unter der Tel.-Nr. 0228/631955 Fragen zu diesem Themenkomplex, aber auch zu Reizmagen und Reizdarmsyndrom, die mit Schmerzen im Oberbauch, Sättigungsgefühl, Blähungen, häufig begleitet auch von Schwitzneigung, Kopfschmerzen und Schlafstörungen einhergehen können.

Gallenwegserkrankungen sind wahre Volksleiden. Wichtig bei Gallenkoliken ist, dass die Symptome gut erfragt werden, denn falsch behandelt können Steine in den Gallengängen zur Bauchspeicheldrüsenentzündung und zur Gelbsucht führen. Fragen zu diesem Thema beantwortet PD Dr. Michael Neubrand telefonisch unter 0228/287-5263.


Weitere Informationen: Prof. Dr. Tilman Sauerbruch, Medizinische Klinik und Poliklinik I des Universitätsklinikums Bonn, Tel.: 0228/287-5216, E-Mail: Sauer-bruch@uni-bonn.de

Media Contact

Frank Luerweg idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Kohlenstoffatom-Transfer

Chemiker der TU Dortmund veröffentlichen aktuelle Erkenntnisse in Science. Prof. Max Martin Hansmann von der Fakultät für Chemie und Chemische Biologie der TU Dortmund und sein Team haben ein neues…

Mittels KI: Genauere Prognosen für bestmögliche Therapien

In Zukunft werden personalisierte medizinische Diagnosen auf großen Datenmengen basieren. Ärzte werden viele „Biomarker“ messen, um Erkrankungen zu bestätigen oder auszuschließen. Dabei werden viele Daten gesammelt, welche aber auch Fehlinformationen…

Wertstoffe aus Abfall

EU-Projekt Circular Flooring wandelt gebrauchte PVC-Böden in weichmacherfreie Rezyklate um. Nach fünf Jahren intensiver Forschungsarbeit liefert das Circular-Flooring-Konsortium den Beweis, dass die Produktion von weichmacherfreien PVC-Rezyklaten aus alten Weichfußbodenbelägen möglich…

Partner & Förderer