Effiziente Zusammenarbeit mit mobilen Anwendungen

Möchten mobile Mitarbeiter im Außendienst besser koordiniert und reibungsloser in bestehende Abläufe der Wertschöpfung integriert werden, sind Mobilität und Flexibilität der bereitgestellten Anwendungen unabdingbar.

Die technologischen Voraussetzungen verbessern sich hierfür stetig: Neben optimierten mobilen Netzinfrastrukturen und leistungsfähigeren mobilen Endgeräten stehen mehr und mehr Funktionalitäten und Anwendungsbereiche für eine mobile Geschäftsprozessunterstützung oder Zusammenarbeit zur Verfügung.

Immer mehr Unternehmen erkennen diese Vorteile mobiler Anwendungen und möchten mit ihrer Hilfe die Beziehungen zu ihren Kunden, Geschäftspartnern oder Mitarbeitern effektiver und effizienter gestalten. Wie das in der Praxis aussehen kann, zeigt das Fraunhofer IAO auf seinem Fachforum „Mobile Collaboration – Effiziente Zusammenarbeit mit mobilen Anwendungen“ am Mittwoch, 4. Juni 2008, am Institutszentrum Stuttgart.

Dort können Interessierte mit Anwendern, Vorreitern und Technologieanbietern diskutieren. Experten und Teilnehmer gehen gemeinsam Fragen nach wie: Welche Ansätze mobiler Zusammenarbeit erscheinen realistisch? Welche Erfolge konnten Unternehmen mit mobilen Anwendungen bereits erzielen? Welche möglichen Handlungsfelder und Engpässe bestehen bis heute, z.B. im Bereich Datensicherheit oder Softwareintegration?

Das Fachforum ist gleichzeitig eine Plattform, um zu erörtern, wie die Geschäftsprozesse der Teilnehmer durch mobile Technologien neu gestaltet und optimiert werden können. Der Fokus liegt dabei nicht nur auf dem technisch Machbaren, sondern vor allem auch auf dem Nutzen und den wirtschaftlichen Vorteilen mobiler Lösungen. Die Veranstaltung profitiert von den Erfahrungen, die im Förderprogramm „Sichere Anwendung der mobilen Informationstechnik zur Wertschöpfungssteigerung (SimoBit)“ derzeit gesammelt werden. Weitere Informationen hierzu sind unter www.simobit.de abrufbar.

Die Veranstaltung richtet sich an Führungskräfte, Personal-, Organisations- sowie IT-Verantwortliche unternehmensbezogener Dienstleister und des Handwerks. Die Teilnahmegebühr beträgt 295 €.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Jochen Günther
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Telefon +49 711 970-2262, Fax +49 711 970-2299
jochen.guenther@iao.fraunhofer.de

Ansprechpartner für Medien

Claudia Garád idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Diamanten brauchen Spannung

Diamanten faszinieren – nicht nur als Schmucksteine mit brillanten Farben, sondern auch wegen der extremen Härte des Materials. Wie genau diese besondere Variante des Kohlenstoffs tief in der Erde unter…

Die Entstehung erdähnlicher Planeten unter der Lupe

Innerhalb einer internationalen Zusammenarbeit haben Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ein neues Instrument namens MATISSE eingesetzt, das nun Hinweise auf einen Wirbel am inneren Rand einer planetenbildenden Scheibe…

Getreidelagerung: Naturstoffe wirksamer als chemische Insektizide

Senckenberg-Wissenschaftler Thomas Schmitt hat die Wirksamkeit von Kieselerde und einem parasitischen Pilz als Schutz vor Schadinsekten an Getreide im Vergleich zu einem chemischen Insektizid untersucht. Gemeinsam mit Kollegen aus Pakistan…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen