Lebensqualität und Standortmanagement: Neue Wege zur Wettbewerbsfähigkeit der Regionen

Veranstalter des Kompetenzforums ist der Stiftungslehrstuhl Tourismus an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt mit der „Initiative Regionalmanagement Region Ingolstadt e.V.“ als Kooperationspartner.

Wo liegen Unterschiede und Gemeinsamkeiten in der Wahrnehmung von Lebensqualität bei Einwohnern, Unternehmen und Besuchern einer Region? Welche Rolle spielt das Phänomen Lebensqualität für die Aktivitäten der einzelnen Zielgruppen? Wie lässt sich Lebensqualität mit anderen Standortfaktoren vernetzen und wie lassen sich gemeinsame Strategien entwickeln?

Mit solchen Fragen werden sich zahlreiche hochkarätige Referenten aus dem In- und Ausland in den Rubriken „Lebensqualität und Kultur“, „Lebensqualität und Mobilität“ sowie „Lebensqualität und regionale Marken“ befassen. Als Gastredner wird der Bayerische Staatsminister für Unterricht und Kultus, Siegfried Schneider, zum Thema „Die Bedeutung der Standortfaktoren Wissen und Bildung aus Sicht des Freistaates Bayern“ sprechen.

Veranstaltungsorte des Kompetenzforums in Neuburg sind der historische Boxenstall sowie der Marstall. Die Teilnahme an der Veranstaltung kostet 80 Euro (Schüler/Studenten 35 Euro). Eine Anmeldung ist bis zum 30. Mai möglich bei Monika Bachinger (monika.bachinger@ku-eichstaett.de; Tel. 0 84 21/93-11 88). Das komplette Programm der Kompetenzforums Bayern findet sich unter http://www.ku-eichstaett.de/kompetenzforum.

Hinweis an Medienvertreter: Die Teilnahme für Medienvertreter ist kostenlos, die Veranstalter bitten jedoch um verbindliche Anmeldung bei Monika Bachinger (monika.bachinger@ku-eichstaett.de; Tel. 0 84 21/93-11 88)

Media Contact

Constantin Schulte Strathaus idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Nanowirbel mit besonderer Eigenschaft

In manchen magnetischen Materialien lassen sich wirbelförmige Nano-Strukturen erzeugen: sogenannte Skyrmionen. Forschende am PSI haben nun erstmals antiferromagnetische Skyrmionen erschaffen und nachgewiesen. Ihre Besonderheit: In ihnen sind entscheidende Bausteine gegenläufig…

Meeresspiegelanstieg: Stabilitäts-Check der Antarktis offenbart enorme Risiken

Je wärmer es wird, desto rascher verliert die Antarktis an Eis – und viel davon wohl für immer. Dies hat ein Team des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, der Columbia University und…

In Wäldern nicht aufräumen

Bitte nicht stören: Nach Waldbränden, Borkenkäferbefall oder anderen Schädigungen sollte in den betroffenen Wäldern nicht aufgeräumt werden. Das schreibt ein Forschungsteam in „Nature Communications“. Stürme, Brände, Borkenkäfer: Weltweit sind viele…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close