Vom Sternenhimmel bis zu Solarzellen und Gentechnologie

Wenn im Mai die „Coimbra Group“ zu Gast an der Friedrich-Schiller-Universität Jena ist, wird jede der 38 traditionsreichen Mitglieds-Universitäten auch ihren maßgeblichen Wissenschaftler präsentieren.

Für Jena steht dann in dieser Galerie europäischer Geistesgrößen Friedrich Schiller, die Universität Groningen ist mit Jacobus C. Kapteyn (1851-1922) vertreten. Der holländische Astronom hat den gesamten südlichen Sternenhimmel durchmustert und dabei fast eine halbe Million Sterne katalogisiert. Außerdem gilt er als Entdecker der Rotation der Milchstraße.

Wer diesen herausragenden Wissenschaftler kennen lernen will, muss aber nicht bis Mai warten. Bereits am 10. April besteht dazu in Jena die Möglichkeit. An diesem Donnerstag macht auf dem Jenaer Marktplatz der „Discovery Truck“ der Universität Groningen Station. Er ist ein fahrbares Laboratorium und Informationszentrum, das es interessierten Schülern und allen Bürgern von 9-15 Uhr ermöglichen wird, die verschiedenen naturwissenschaftlichen Disziplinen der niederländischen Universität zu entdecken und bei Experimenten zu erleben.

„Ich bin froh, dass der Discovery Truck auf Grund unseres Universitätsjubiläums nach Jena kommt“, sagt Dr. Jürgen Hendrich, Leiter des Internationalen Büros der Friedrich-Schiller-Universität. Die Universitäten Groningen und Jena verbindet seit 1994 eine enge Partnerschaft, wodurch der Besuch des Wissenschafts-LKWs erst möglich geworden ist. „Vor allem für Schülerinnen und Schüler bietet der Truck ungewohnte Perspektiven, um moderne Wissenschaft und zugleich internationale Atmosphäre zu erleben“, lädt Dr. Hendrich explizit Schulklassen zum Besuch ein. Betreut werden die Schüler durch didaktisch erfahrene Wissenschaftler der Universität Groningen, die deutsch sprechen.

Der 14 Meter lange Sattelschlepper bietet bis zu 40 Personen gleichzeitig Platz, um zu experimentieren und sich begeistern zu lassen. Zum Repertoire der fahrbaren Präsentation gehört die Gentechnologie ebenso wie die Materialentwicklung – von CDs, DVDs und Solarzellen. Nicht zuletzt wird ein Vortrag über Jacobus C. Kapteyn angeboten.

Media Contact

Axel Burchardt idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Entwicklung von High-Tech Tech-Schattenmasken für höchsteffiziente Si-Solarzellen

Das Technologieunternehmen LPKF Laser & Electronics AG und das Institut für Solarenergieforschung Hameln (ISFH) haben einen Kooperationsvertrag vereinbart: Gemeinsam werden sie Schattenmasken aus Glas von LPKF zur kostengünstigen Herstellung hocheffizienter…

Hitzewellen in den Ozeanen sind menschgemacht

Hitzewellen in den Weltmeeren sind durch den menschlichen Einfluss über 20 Mal häufiger geworden. Das können Forschende des Oeschger-Zentrums für Klimaforschung der Universität Bern nun belegen. Marine Hitzewellen zerstören Ökosysteme…

Was Fadenwürmer über das Immunsystem lehren

CAU-Forschungsteam sammelt am Beispiel von Fadenwürmern neue Erkenntnisse über die Regulation der angeborenen Immunantwort. Alle höheren Lebewesen verfügen über ein Immunsystem, das als biologischer Abwehrmechanismus den Körper vor Krankheitserregern und…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close