"Nano-Atlas NRW" wird auf Nanotechnologie-Konferenz in Dortmund vorgestellt

Der neue „Nano-Atlas NRW“ von IVAM Research, dem Marktforschungsbereich des IVAM Fachverbandes für Mikrotechnik, zeigt Kompetenzen und Ansprechpartner aus Nordrhein-Westfalen von elektrokeramischen Dünnschichten bis hin zu Nanomotoren.

Erstmals vorgestellt wird das Verzeichnis auf der NRW Nano-Konferenz, die vom 18. bis 19. Februar in den Dortmunder Westfalenhallen stattfindet.

Hier präsentieren Wissenschaftler und Unternehmer die Nano-Kompetenz des Landes Nordrhein-Westfalen für eine wettbewerbsfähige Industrie. Im Rahmen der Veranstaltung wird IVAM den „Nano-Atlas NRW“ vorstellen, der als Nachschlagewerk über die Konferenz hinaus den Kontakt zu Mikro- und Nanotechnologie-Experten herstellt.

Die Anmeldefrist für die Konferenz endet am 4. Februar. Die NRW Nano-Konferenz wird vom nordrhein-westfälischen Innovationsministerium und der Wirtschaftsförderung Dortmund mit der MST.factory dortmund und IVAM als Partnern organisiert.

Media Contact

Josefine Zucker idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Flexible Elektronik ohne Sintern

Leitfähige Metall-Polymer-Tinten für den Inkjet-Druck. Auf der diesjährigen Hannover Messe präsentiert das INM – Leibniz-Institut für Neue Materialien Hybridtinten für den Inkjetdruck. Sie bestehen aus Metallnanopartikeln, die mit leitfähigen Polymeren…

Grüner Wasserstoff nach dem Vorbild der Natur

Transregio-Sonderforschungsbereich verlängert … Das Sonnenlicht als Quelle für die klimafreundliche Energieversorgung nutzen: Lange vor großen Initiativen wie dem europäischen „Green Deal“ oder der „nationalen Wasserstoffstrategie“ hat der Transregio-Sonderforschungsbereich (SFB) CataLight…

Molekulare heterogene Katalyse in definierten dirigierenden Geometrien

Katalyse-Sonderforschungsbereich geht in die zweite Runde. Der Sonderforschungsbereich „Molekulare heterogene Katalyse in definierten dirigierenden Geometrien“ (SFB 1333) an der Universität Stuttgart erhält eine zweite Förderperiode und damit Fördermittel in Höhe…

Partner & Förderer