Leben in der Stadt von Morgen. Zweite Zukunftswerkstatt Weißensee an der Kunsthochschule

In den aufstrebenden Staaten Asiens, Lateinamerikas und des Nahen Ostens entstehen neue Städte für Millionen von Menschen aus ländlichen Gebieten oder für Einwanderer. In Europa hingegen befassen wir uns immer stärker mit dem Rückbau und der Wahrung und Wiederherstellung historischer Strukturen und Bauten.

In der „2. Zukunftswerkstatt Weißensee“ wird Dr. Heik Afheldt, Honorarprofessor für Zukunftsforschung an der Kunsthochschule, mit bekannten Sozialwissenschaftlern, Städteplanern und Kommunikationsdesignern die Frage diskutieren, welche Folgerungen sich aus den veränderten demografischen und wirtschaftlichen Strukturen für die soziale und bauliche Entwicklung und Gestaltung unserer städtischen Lebensräume ergeben.

Das Programm sieht Impulsreferate und Kommentare von je ca. 10 Minuten vor. ?Zu Wort kommen:

Prof. H. HÄUSSERMANN, Stadtsoziologe, Humboldt-Universität, Autor Sozialatlas Berlin

Prof. ALEXANDER JORDAN, Kommunikationsdesigner an der Kunsthochschule

Prof. ALBERT SPEER, Stadtplaner, AS&P, Frankfurt

AXEL WATZKE, STEFFEN SCHUHMANN von „anschlaege.de“, Heikonaut Berlin

Dipl. Ing. REINER NAGEL, Stadtbaurat, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin.

Anschließend Diskussion. Moderator: Prof. DR. HEIK AFHELDT

Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung wird durch die Fa. Gegenbauer & Bosse gefördert.

Media Contact

Birgit Fleischmann idw

Weitere Informationen:

http://www.kh-berlin.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroplastik – Schwämme als marine Bioindikatoren

Schwämme lagern als „Staubsauger der Meere“ zahlreiche Partikel ein – darunter auch Mikroplastik und andere Mikroverunreinigungen, wie LMU-Wissenschaftler zeigen. Dies macht sie zu vielversprechenden Bioindikator-Kandidaten. Die Verschmutzung der Meere durch…

Vanille-Anbau unter Bäumen fördert Schädlingsregulation

Team unter Göttinger Leitung untersucht Agroforstsysteme Der Anbau von Vanille in Madagaskar bringt den Kleinbäuerinnen und Kleinbauern ein gutes Einkommen, aber ohne Bäume und Büsche können die Plantagen sehr artenarm…

KI macht‘s möglich: Kundenwünsche von morgen, schon heute eingeplant

Wie lässt sich die Auftragsabwicklung eines Automobilherstellers optimieren? Im Projekt »KI-basierte Produktionsplanung und -steuerung« entwickeln IPA-Forscher zusammen mit der Porsche AG smarte Lösungen für die Fertigung der Zukunft. Diese helfen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close