Software-Update hilft beim Erstellen von Arbeitszeugnissen mit neuen Formulierungen

Zwei Buchstaben können beim Arbeitszeugnis über die künftige Karriere des Mitarbeiters entscheiden. Hat der Mitarbeiter immer zur „vollsten“ Zufriedenheit des Vorgesetzten gearbeitet, entspricht dies der Note 1. Arbeitete der Mitarbeiter jedoch nur zur „vollen“ Zufriedenheit, entspricht das der Note 2.

Da zeitgleich immer mehr Arbeitnehmer über ihr Recht auf ein wohlwollendes Zeugnis informiert sind und sich im Internet sowie bei Experten über die Wirkung ihres Zeugnisses erkundigen, müssen Arbeitszeugnisse zunehmend nachgebessert werden.

Das richtige Zeugnis per Knopfdruck generieren

Die jetzt veröffentlichte Version 5.3 von „Haufe Arbeitszeugnisse“ enthält mittlerweile mehr als 10000 juristische Formulierungen, 322 Musterzeugnisse sowie 230 Tätigkeitsprofile.

Arbeitgeber wählen einfach den Zeugnistyp und das Tätigkeitsprofil des scheidenden Mitarbeiters aus. Mit Hilfe der generierten Textbausteine lassen sich innerhalb von wenigen Minuten korrekte und individuell auf den Mitarbeiter zugeschnittene Zeugnisse erstellen.

Neben den fachlichen Kompetenzen bietet die Software eine umfangreiche Auswahl an Softskills sowie die Möglichkeit, Führungskräfte in englischer Sprache zu bewerten. Eine weitere Neuerung des Updates ist eine aktualisierte Wissensdatenbank, die Zugriff auf neue Gerichtsurteile erlaubt.

Die Software auf CD-ROM mit Benutzerhandbuch kostet 148 Euro.

Ansprechpartner für Medien

Jürgen Schreier MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Innovative Spritzgussformen aus dem 3D-Drucker

Die Hochschule Offenburg hat jetzt zusammen mit Partnern aus der Industrie das Forschungsprojekt „Entwicklung 3D-gedruckter Multi-Material Spritzgussformeinsätze“ gestartet. Ein Prototyp eines späteren Serienteils ließ sich bislang nur in einer eigens…

Blasenkrebs: Wann eine Chemotherapie sinnvoll ist

Immunstatus erlaubt Abschätzung des Therapieerfolgs Bei Patientinnen und Patienten mit Blasenkrebs trägt die körpereigene Bekämpfung des Tumors durch das Immunsystem zur Wirksamkeit einer Chemotherapie bei. Das berichtet ein Forschungsteam der…

Genorte für übermäßiges Schwitzen identifiziert

Erkenntnisse von Genetikern der Universität Trier könnten helfen, die sogenannte Primäre Hyperhidrose besser zu behandeln. Petra H. muss bei einem Vorstellungsgespräch Briefe nach Wichtigkeit sortieren. Dabei hinterlässt sie große nasse…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen