Aktuelle Ergebnisse der Grundwasserforschung

Einen Tag lang dreht sich in Bochum alles ums Wasser: Am 22. März rufen die Vereinten Nationen unter dem Motto „Sauberes Wasser für eine gesunde Welt“ den jährlichen Tag des Wassers aus. Am selben Tag leistet der Lehrstuhl Angewandte Geologie der Ruhr-Universität (Prof. Dr. Stefan Wohnlich) den passenden wissenschaftlichen Beitrag. Der diesjährige Bochumer Grundwassertag beschäftigt sich mit „Hydraulischer und hydrogeochemischer Modellierung“ und präsentiert aktuelle Ergebnisse der Grundwasserforschung.

Pressegespräch

Während der Kongresspause um 13.15 Uhr steht Prof. Dr. Stefan Wohnlich im Veranstaltungszentrum der RUB für Pressegespräche zur Verfügung.

Alle zwei Jahre

Seit 2004 führt der Lehrstuhl Angewandte Geologie der RUB zusammen mit der Fachsektion Hydrogeologie in der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften im zweijährigen Rhythmus den Bochumer Grundwassertag durch. Eingeladen zum intensiven Gedankenaustausch sind Fachleute aus der Wasserwirtschaft. Ihnen präsentieren die Wissenschaftler zudem neueste Erkenntnisse der Grundwasserforschung. Die bewusst auf den Internationalen Tag des Wassers am 22. März gelegte Fachtagung steht 2010 unter dem Motto „Hydraulische und hydrogeochemische Modellierung“. Vor mehr als 100 Teilnehmern werden die neuesten computergestützten Verfahren und Modelle zur Vorhersage der Grundwasserströmung und der Grundwasserqualität vorgestellt und diskutiert. Damit leisten Wasserwissenschaftler und Wasserwirtschaftler in Bochum zugleich einen Beitrag zum Leitthema des Wassertages „Sauberes Wasser für eine gesunde Welt“.

Praxisbeispiele

Neben neuen Grundlagenuntersuchungen zum besseren Verständnis von Heterogenitäten im Grundwasserleiter sowie der Anwendung hydrogeochemischer Modelle bei Grundwasserprojekten und in der Wasseraufbereitung werden Praxisbeispiele zu kombinierten hydraulisch-hydrogeochemischen Grundwassermodellen präsentiert. Weitere Themen sind u.a. der Transport von Pflanzenschutzmitteln und deren Metaboliten, die Induzierte Sulfat-Reduktion und die Modelltechnik bei der Brunnenkonzeption. Darüber hinaus werden Großraummodelle des rheinischen Braunkohlereviers und des Saarlandes vorgestellt.

Weitere Informationen

Prof. Dr. Stefan Wohnlich, Lehrstuhl Angewandte Geologie, Ruhr-Universität, Universitätsstr. 150, 44780 Bochum, Tel. (0234)32-24503, Fax (0234)32-14120, E-Mail: stefan.wohnlich@rub.de, http://www.grundwassertag.de

Redaktion: Arne Dessaul

Media Contact

Dr. Josef König idw

Weitere Informationen:

http://www.grundwassertag.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Wie Lymphknoten mit Blut versorgt werden

Droht eine Infektionskrankheit, läuft unser Immunsystem auf Hochtouren: Es setzt Antikörper, weiße Blutkörperchen und Fresszellen in Bewegung. Doch wie das funktioniert, ist noch nicht komplett verstanden – etwa bei den…

Programmierbare Laserstrahlen sparen mehr als 30 Prozent Energie

Neue Freiheiten eröffnen sich in der Lasermaterialbearbeitung: Mit einem Flüssigkristall-Modulator lässt sich das Strahlprofil eines Lasers zeitlich hochaufgelöst frei programmieren. Der Strahl kann auch in identische Kopien aufgeteilt werden. Zusammen…

Soziale Kompetenz für autonome Autos

KI-System deutet Fußgängerverhalten, um Interaktion zwischen Auto und Passanten zu ermöglichen. Autofahren ist mehr als Gas geben, lenken und bremsen: Eine entscheidende Rolle spielt die Verständigung mit anderen Verkehrsteilnehmern. Das…

Partner & Förderer