4. Hohenstein Innovationsbörse

Einen Überblick über zukünftige textile Anwendungsgebiete und Produktlinien der kommenden Jahre bietet am 10. und 11. Juni 2010 die 4. Hohenstein Innovationsbörse in Bönnigheim. Auf Basis von Tandem-Vorträgen werden die Synergien kooperierender Textil- und Prüftechnik transparent gemacht. Zugleich bietet die vom internationalen Forschungs- und Dienstleistungszentrum Hohenstein Institute ausgerichtete Veranstaltung innovativen Unternehmen die Möglichkeit, erste aktuelle Produktentwicklungen einem breiten Publikum bekannt zu machen.

Die Teilnahme an der Hohenstein Innovationsbörse ist kostenlos. Zusätzlich erhalten die Teilnehmer je Firma einen Gutschein für eine kostenfreie Erstberatung durch Produktentwickler der Hohenstein Forschungsteams in Höhe von 500 Euro. Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Entscheidungsträger, Marketingfachleute und Entwickler der Sparten Sport-, Freizeit- und Berufsbekleidung, Hersteller technischer, medizinischer und hygienischer Textilien, Produzenten von Heimtextilien und Polstermöbeln, Textilhilfsmittelherstellern sowie Vertreter der Waschmittelindustrie und Automobilbranche.

Die Tagungsunterlagen der 4. Hohenstein Innovationsbörse können im Internet unter www.hohenstein.de/SITES/aktuelles.asp heruntergeladen werden.

Die Teilnahme an der Hohenstein Innovationsbörse am 10. und 11. Juni 2010 ist kostenlos.

Media Contact

Rose-Marie Riedl Hohenstein Institute

Weitere Informationen:

http://www.hohenstein.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Miteinander im Wasser leben

Internationales Genom-Projekt zu aquatischen Arten in Symbiose startet Nicht nur an Land auch unter Wasser gibt es Organismen, die in Symbiose, einer sehr speziellen Partnerschaft leben, wo der eine auf…

Der Ring um das Schwarze Loch in M 87* funkelt

2019 veröffentlichte die Event Horizon Telescope Kollaboration das erste Bild eines Schwarzen Lochs und enthüllte damit M 87* – das supermassereiche Objekt im Zentrum der Galaxie Messier 87. Das EHT-Team…

Überflutungs-Risiken: Genauere Daten dank Covid-19

Momentan entwickelte GPS-Verfahren erlauben es, Höhenänderungen der Erdoberfläche regelmäßig zu messen. Eine Studie der Universität Bonn belegt nun, dass sich während der Pandemie die Qualität der Messdaten zumindest an manchen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close