4. Deutsche Börse China-Europe Equity Forum in Shanghai

Zum vierten Mal veranstaltet die Deutsche Börse am Dienstag, 20. September das China-Europe Equity Forum in Shanghai. Die über 300 Teilnehmer setzen sich zusammen aus Investmentbankern, Juristen, PE-Investoren, IPO-Beratern, Finanzdienstleistern, Wirtschaftsprüfern und Unternehmern aus China.

„Das Forum in Shanghai hat sich als wertvolle Veranstaltung für den europäischen und chinesischen Kapitalmarkt etabliert. Europäische Investments in China stehen ebenso im Mittelpunkt wie chinesische Börsengänge in Europa“, sagte Barbara Georg, Leiterin der Abteilung Listing & Issuer Services bei der Deutschen Börse. „Nicht selten wird ein IPO in Frankfurt hier auf dem Forum angebahnt.“

2011 haben sich zehn chinesische Unternehmen an der Frankfurter Wertpapierbörse listen lassen. Allein vier haben einen Börsengang im Prime Standard gewählt – deutlich mehr als in den Vorjahren. Diese Unternehmen haben sich damit für die höchsten Transparenzstandards in Europa entschieden.

„Die Frankfurter Wertpapierbörse bietet maßgeschneiderte Transparenzsegmente.
Chinesische Unternehmen profitieren hier von hoher Liquidität, fairer Bewertung, sehr günstigen Kapitalkosten und stehen im Fokus internationaler Investoren“, sagte Barbara Georg. „Momentan haben zahlreiche chinesische Unternehmen die feste Absicht, in Frankfurt an die Börse zu gehen, mussten ihre Pläne aber wegen der Marktturbulenzen zurückstellen. Wir rechnen aber spätestens im nächsten Jahr mit mehreren chinesischen Börsengängen.“

Derzeit sind insgesamt 34 chinesische Unternehmen in Frankfurt gelistet: 8 im Prime Standard, 1 im General Standard, 6 im Entry Standard und 19 im Open Market.

Die Deutsche Börse hat langjährige Kontakte zu verschiedenen Regionen in China aufgebaut und gibt dort regelmäßig IPO-Seminare. Seit 2008 hat sie eine eigene Repräsentanz in Peking.

Emittenten finden weitere Informationen auf der chinesischen Website der Deutschen Börse:
http://deutsche-boerse.com/dbag/dispatch/cn/kir/gdb_navigation_other_
languages/home
Ansprechpartner für die Medien:
Andreas von Brevern Tel.: +49-(0) 69-2 11-1 15 00

Media Contact

Media Relations Gruppe Deutsche Börse

Weitere Informationen:

http://www.deutsche-boerse.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroalge Stylodinium – ein geheimnisvoller Unbekannter aus dem Moor

Die Alge des Jahres 2022 … LMU-Biologe Marc Gottschling untersucht die Panzergeißler seit Langem. Einer ihrer bemerkenswertesten Vertreter wird jetzt zur Alge des Jahres 2022 gewählt. Die Mikroalge Stylodinium wird…

Zur Rolle von Bitterrezeptoren bei Krebs

Rezeptoren als Angriffspunkte für Chemotherapeutika. Bitterrezeptoren unterstützen den Menschen nicht nur beim Schmecken. Sie befinden sich auch auf Krebszellen. Welche Rolle sie dort spielen, hat ein Team um Veronika Somoza…

Das ungleichmäßige Universum

Forscher untersuchen kosmische Expansion mit Methoden aus der Physik von Vielteilchensystemen. Mathematische Beschreibungen der Expansion des Universums beinhalten einen systematischen Fehler: Man nimmt an, dass die Materie im Universum gleichmäßig…

Partner & Förderer