11. Deutscher Kongress für Versorgungsforschung und 4. Nationaler Präventionskongress

Die beiden Themen Prävention und Versorgung gewinnen in der Gesundheitspolitik zunehmend an Bedeutung und stellen ein große Herausforderung für die Zukunft der allgemeinen Gesundheit dar.

Vom 27. – 29. September 2012 finden im Deutschen Hygiene-Museum Dresden der 11. Deutsche Kongress für Versorgungsforschung und 4. Nationale Präventionskongress unter dem Motto „Prävention und Versorgung 2012 für die Gesundheit 2030“ statt, gemeinsam veranstaltet von der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund und Kieferheilkunde (DGZMK) mit dem Deutschen Verband für Gesundheitswissenschaften und Public Health (DVGPH) sowie dem Deutschen Netzwerk Versorgungsforschung (DNVF).

Gesundheitsökonomen, Versorgungsforscher, Mediziner und Zahnmediziner werden hier in Vorträgen, Symposien und Diskussionsrunden gemeinsam der Frage nachgehen, wie heute die Weichen für eine angemessene medizinische und zahnmedizinische Versorgung der Zukunft gestellt werden müssen.

Wir laden Sie herzlich ein zur Pressekonferenz des Doppelkongresses, die am

Donnerstag, 27. September, um 11 Uhr, im Seminarraum 5
des Deutschen Hygiene-Museums Dresden,
Lingnerplatz1, 01069 Dresden

stattfindet. Wir freuen uns, Sie oder ein Mitglied Ihrer Redaktion zu diesem Termin begrüßen zu dürfen.

Falls Sie kommen möchten, bitten wir Sie sich unter folgenden Kontaktdaten anzumelden:

Sylvia Neumann
Zellescher Weg 3
01069 Dresden / Germany
Fax: +49 351 320173-33
E-Mail: sNeumann@intercom.de

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Neumann unter Telefon +49 351 320173-20 gern zur Verfügung.

Media Contact

Markus Brakel idw

Weitere Informationen:

http://www.dgzmk.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Evolutionäre Ursprünge des Appetits

Kieler Forschungsteam zeigt am Beispiel des Süßwasserpolypen Hydra, wie schon Lebewesen mit sehr einfachen Nervensystemen die komplexe Koordination des Sättigungsgefühls und damit zusammenhängende Verhaltensweisen regulieren. Im Laufe der Evolution haben…

Österreichischer Minisatellit OPS-SAT verglüht nach erfolgreicher Mission

Viereinhalb Jahre lang fungierte der an der TU Graz gebaute Nanosatellit als fliegendes Labor im All, um missionskritische Software, Betriebskonzepte und neue Technologien zu erproben. Am 18. Dezember 2019 war…

Ein Pilz verwandelt Zellulose direkt in neuartige Plattformchemikalie

Ein neues Verfahren zur Massenproduktion von erythro- Isozitronensäure aus Abfällen könnte die Substanz zukünftig für die Industrie interessant machen. Der Pilz Talaromyces verruculosus kann die vom Markt bisher wenig beachtete…

Partner & Förderer