Neue Ansätze zur topischen Therapie Malassezia – assoziierter Erkrankungen

Lipophile Malassezia-Hefen gehören zur residenten Flora der Haut, können aber auch Erkrankungen und kosmetische Probleme bei Menschen und Tieren verursachen wie das seborrhoische Ekzem, die Kopfschuppen, die Head-Neck-Dermatitis als Variante der Neurodermitis oder die Malassezia-Dermatitis (bes. Hunde, Katzen). Eine signifikante Rolle spielt dabei die Vermehrung der Hefezahl. Das Ziel einer Therapie muss es daher sein, die Zellzahl der Malassezia-Hefen zu reduzieren. Verwendet werden derzeit eine Vielzahl von antimikrobiell wirksamen Substanzen, darunter auch Antimykotika insbesondere aus der Gruppe der Azole.

Weitere Informationen: PDF

TransMIT Gesellschaft für Technologietransfer mbH
Tel.: +49 (0)641/943 64-12

Ansprechpartner
Dr. Peter Stumpf

Media Contact

info@technologieallianz.de TechnologieAllianz e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Technologieangebote

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Oberflächentopografie verlässlicher messen

Die PTB präsentiert einen Leitfaden und en Messnormal für optische Messtechnik auf der Messe Control vom 23. bis 26. April 2024 in Stuttgart. Hügel und Berge, Täler und Schluchten –…

Intelligentes Prüfsystem für technische Gläser

TH Köln optimiert Inspektion von transparenten Glasprodukten wie Linsen. Von Ofenfenstern über Messkolben bis zu Displays für Elektrogeräte: Technisches Glas wird aufgrund seiner Eigenschaften wie Hitze- und Chemikalienbeständigkeit in zahlreichen…

Mit den Wolken fliegen

Forschende untersuchen Rolle von Wolken in der Arktis. Welche Rolle Wolken und vom offenen Ozean kommende warme Luftmassen bei der rasanten Erwärmung der Arktis spielen, steht im Mittelpunkt eines aktuellen…

Partner & Förderer