Monoclonale Antikörper: Anti-human Chemokine Receptor 5 (CCR5 / CD195);anti-CCR5-pSer 337 (PKC-site); mAbanti-CCR5-pSer349 (GRK site)

Scientists at the Georg-August-University Göttingen produced different monoclonal antibodies directed against phosphorylation sites of CCR5. These antibodies have been demonstrated to exclusively recognise CD195 phosphorylated at Ser 337 or Ser 349. Human CD195 is a member of the G protein coupled superfamily of receptors, which acts as a receptor for a member of chemokines including RANTES and also serves as a co-receptor for the entry of HIV into cells. It plays a key role in regulating the activation and migration of leukocytes. CD195 is expressed by a subset of T-lymphocytes and by monocytes. Using these antibodies e.g. in combination with our indicator cell line ligand induced phosphorylation or dephosphorylation of CCR5 can be directly measured without using more indirect indicators like Ca++ concentrations.
This principle can be extended to measure activation states of G protein coupled receptors or activity of GPCR kinases generally, e.g. when screening for new agonists, antagonists or GRK inhibitors.

Weitere Informationen: PDF

MBM ScienceBridge GmbH
Tel.: (0551) 30724-151

Ansprechpartner
Dr. Jens-Peter Horst

Der TechnologieAllianz e.V. als Verband deutscher Technologie- und Patentverwertungs-Agenturen erschließt Unternehmen das gesamte Spektrum innovativer Forschungsergebnisse nahezu aller deutschen Hochschulen und diverser außeruniversitärer Forschungsstätten. Über 2.000 verschiedene, in der Regel bereits patentierte Technologie-Angebote aus 14 Branchen stehen Unternehmen zur Verfügung, um ihnen einen Zeitvorsprung am Markt zu sichern. Unter www.technologieallianz.de bieten die Mitglieder der TechnologieAllianz einen kostenlosen, schnellen und unbürokratischen Zugang zu allen weiteren Angeboten der deutschen Forschungslandschaft ebenso wie gezielte Unterstützung zur erfolgreichen Vermittlung der Technologien.

Media Contact

info@technologieallianz.de TechnologieAllianz e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Technologieangebote

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mögliches Zielprotein für die Behandlung von neurodegenerativen Erkrankungen entdeckt

Forschende der Universität Zürich haben ein innovatives Zellkulturmodell für Nervenzellen entwickelt, das komplexe Mechanismen der Neurodegeneration aufschlüsselt. Damit konnten sie ein fehlreguliertes Protein als vielversprechenden therapeutischen Ansatzpunkt für die Behandlung…

Möglicher Auslöser für Autoimmunerkrankungen entdeckt

Immunsystem: B-Zellen zeigen T-Zellen, welche Ziele nicht attackiert werden dürfen. Immunzellen müssen erst lernen, nicht den Körper selbst anzugreifen. Ein Team um Forschende der Technischen Universität München (TUM) und der…

Entwicklung der ersten Wasserstoff-Straßenbahn Europas

Professur Alternative Fahrzeugantriebe erarbeitet Betankungsstrategie, entwickelt Simulationsmodelle zur Alterung des Antriebstranges und vermisst das Brennstoffzellensystem vor dessen Integration in die Straßenbahn. Die Professur Alternative Fahrzeugantriebe der Technischen Universität Chemnitz (TUC)…

Partner & Förderer