Mobiles Notrufmeldesystem „Crash Alerter“

Die Erfindung „Crash Alerter“ ist ein mobiles System zur automatischen und sicheren Unfallerkennung und Notrufmeldung. Aktuell gibt es Unfallerkennungssysteme, die fest in Fahrzeuge (z.B. LKW, PKW) integriert sind, wobei diese vorwiegend in hochpreisigen Fahrzeugen erhältlich sind. Der Crash Alerter ist ein fahrzeugunabhängiges System, das in verschiedenen Umgebungen, beispielsweise auch für Motor- oder Fahrrädern eingesetzt werden kann. Bisherige Versuche von mobilen Unfallsystemen scheiterten stets an der zuverlässigen Vermeidung von Fehlalarmen. Mit dem Crash Alerter konnte nun eine neue mobile Lösung gefunden werden, die durch Bewegungs- und Geschwindigkeitsdaten Fehlalarme ausschließen kann. Treten nach automatischer Aktivierung aufgrund des Bewegungszustandes plötzlich „ungewöhnliche“ Akzelerometerdaten auf, wird ein Unfallereignis angenommen. Wird dieses nicht von Nutzer zurückgewiesen, wird eine Notrufmeldung abgesetzt, welche die aktuelle Position (z.B. GPS-Koordinaten) sowie weitere benutzerdefinierte Daten an eine voreingestellte Adresse (z.B. Rettungsstelle) abgibt.

Weitere Informationen: PDF

ZAB ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH Brainshell
Tel.: +49 (0)331/660-3824

Ansprechpartner
Martina Roth

Media Contact

info@technologieallianz.de TechnologieAllianz e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Technologieangebote

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mögliches Zielprotein für die Behandlung von neurodegenerativen Erkrankungen entdeckt

Forschende der Universität Zürich haben ein innovatives Zellkulturmodell für Nervenzellen entwickelt, das komplexe Mechanismen der Neurodegeneration aufschlüsselt. Damit konnten sie ein fehlreguliertes Protein als vielversprechenden therapeutischen Ansatzpunkt für die Behandlung…

Möglicher Auslöser für Autoimmunerkrankungen entdeckt

Immunsystem: B-Zellen zeigen T-Zellen, welche Ziele nicht attackiert werden dürfen. Immunzellen müssen erst lernen, nicht den Körper selbst anzugreifen. Ein Team um Forschende der Technischen Universität München (TUM) und der…

Entwicklung der ersten Wasserstoff-Straßenbahn Europas

Professur Alternative Fahrzeugantriebe erarbeitet Betankungsstrategie, entwickelt Simulationsmodelle zur Alterung des Antriebstranges und vermisst das Brennstoffzellensystem vor dessen Integration in die Straßenbahn. Die Professur Alternative Fahrzeugantriebe der Technischen Universität Chemnitz (TUC)…

Partner & Förderer