Nur 5,3% aller Gefangenen in Deutschland sind Frauen

Dabei variierte der Frauenanteil zwischen den Vollzugsarten. Im Strafvollzug (von Freiheits- oder Jugendstrafe) lag der Frauenanteil mit 3 000 weiblichen Gefangenen bei gut 5,2%. Gleichzeitig betrug der Frauenanteil in der Abschiebungshaft 7,9% und in der Untersuchungshaft 5,9%. In der Sicherungsverwahrung befanden sich am 30. November 2009 fast ausschließlich Männer (Frauenanteil 0,6%).

Für die statistisch erfasste Kriminalität gilt generell, dass der Frauenanteil im Gang der Strafverfolgung abnimmt. So kamen 2008 in der Gruppe der polizeilich registrierten Tatverdächtigen auf drei Männer eine Frau, bei den Verurteilten auf fünf Männer eine Frau und bei den Strafgefangenen auf achtzehn Männer eine Frau. Dies erklärt sich vor allem dadurch, dass Frauen nicht nur weniger, sondern auch leichtere Straftaten begehen. Bedeutsam ist zudem, dass straffällig gewordene Frauen ein geringeres Rückfallrisiko und eine günstigere Sozialprognose aufweisen als Männer.

Weitere Auskünfte gibt:
Stefan Alter,
Telefon: (0611) 75-4114

Media Contact

Stefan Alter Statistisches Bundesamt

Weitere Informationen:

http://www.destatis.de/kontakt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroplastik in menschlichen Gewebeproben

Internationale Studie warnt vor voreiligen Schlussfolgerungen. Die Verbreitung von Mikro- und Nanoplastik in der Umwelt sowie die Aufnahme dieser Partikel in den menschlichen Organismus werden weltweit intensiv erforscht. Eine internationale…

Schluss mit der Recyclinglüge

Der Umwelt-Campus Birkenfeld und Neveon machen aus altem Kunststoff wertvolle Produkte. Durch Berichte und Reportagen in den Medien ist mittlerweile bekannt geworden, dass das Recycling von Kunststoffen (wie z.B. Verpackungen,…

Aufbau einer Infrastruktur für den Transport von Kohlendioxid

Was gilt es zu berücksichtigen? – Ein Impuls. Selbst bei einer erfolgreichen Transformation der Industrie zur Klimaneutralität wird es noch Prozesse geben, bei denen unvermeidbare CO2-Mengen entstehen. Der Umgang mit…

Partner & Förderer