Deutsche Ausfuhren im Mai 2007: + 9,3% zum Mai 2006

Die Außenhandelsbilanz schloss im Mai 2007 mit einem Überschuss von 17,5 Milliarden Euro ab. Im Mai 2006 hatte der Saldo in der Außenhandelsbilanz 12,8 Milliarden Euro betragen. Kalender- und saisonbereinigt lag im Mai 2007 der Außenhandelsbilanzüberschuss bei 17,6 Milliarden Euro.

Zusammen mit den Salden für Dienstleistungen (- 1,4 Milliarden Euro), Erwerbs- und Vermögenseinkommen (- 4,2 Milliarden Euro), laufende Übertragungen (- 1,1 Milliarden Euro) sowie Ergänzungen zum Außenhandel (- 1,3 Milliarden Euro) schloss – nach vorläufigen Berechnungen der Deutschen Bundesbank – die Leistungsbilanz im Mai 2007 mit einem Überschuss von 9,6 Milliarden Euro ab. Im Mai 2006 hatte die deutsche Leistungsbilanz einen Aktivsaldo von 4,9 Milliarden Euro ausgewiesen.

In die Mitgliedstaaten der Europäischen Union wurden im Mai 2007 Waren im Wert von 51,9 Milliarden Euro versandt und Waren im Wert von 41,2 Milliarden Euro von dort bezogen. Gegenüber Mai 2006 stiegen die Versendungen in die EU-Länder um 10,2% und die Eingänge aus diesen Ländern um 8,5%. In die Länder der Eurozone wurden im Mai 2007 Waren im Wert von 34,4 Milliarden Euro (+ 8,7%) geliefert und Waren im Wert von 28,4 Milliarden Euro (+ 8,0%) aus diesen Ländern bezogen. In die EU-Länder, die nicht der Eurozone angehören, wurden im Mai 2007 Waren im Wert von 17,5 Milliarden Euro (+ 13,2%) geliefert und Waren im Wert von 12,7 Milliarden Euro (+ 9,5%) von dort bezogen.

In die Länder außerhalb der Europäischen Union (Drittländer) wurden im Mai 2007 Waren im Wert von 27,2 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 20,4 Milliarden Euro aus diesen Ländern importiert. Gegenüber Mai 2006 stiegen die Exporte in die Drittländer um 7,6% und die Importe von dort nahmen um 5,5% ab.

Weitere Auskünfte gibt:
Dirk Mohr,
Telefon: (0611) 75-2475,
E-Mail: info-aussenhandel@destatis.de

Media Contact

Dirk Mohr presseportal

Weitere Informationen:

http://www.destatis.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Massenreduzierte Fräswerkzeuge senken Energiekosten

Beim Fräsprozess mit Holz werden häufig mehrere Arbeitsgänge zusammengelegt, um Fertigungszeit zu sparen. Dazu wird ein Kombinationswerkzeug mit vielen unterschiedlichen Scheibenfräsern bestückt. Dementsprechend hoch ist das Gewicht – und die…

Neues Material zur CO₂-Abtrennung aus Industrieabgasen

Klimaschutz: Bayreuther Chemiker entwickeln neues Material zur CO₂-Abtrennung aus Industrieabgasen. Chemiker der Universität Bayreuth haben ein Material entwickelt, das einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zu einer nachhaltigen Industrieproduktion leisten…

Auf dem Weg zu einem geschlossenen Kohlenstoffkreislauf

Wie überkritisches Kohlendioxid die elektrochemische Reduktion von CO2 beeinflusst Auf dem Weg zu einer klimaneutralen Industrie spielt die elektrochemische Reduktion von Kohlendioxid eine wichtige Rolle: Mit ihrer Hilfe lässt sich…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close